Auslandsüberweisung DKB: Kosten, Gebühren und Dauer

Gina Schumacher

Eine Überweisung ins Ausland ist zwar im Zuge der Digitalisierung deutlich einfacher geworden, trotzdem musst du eventuell mit einigen Unannehmlichkeiten rechnen: Einerseits kann die Bearbeitung lange dauern, andererseits lauern versteckte Kosten im Kleingedruckten.

Wise hat für dich das gültige DKB Preis- und Leistungsverzeichnis unter die Lupe genommen. In diesem Artikel findest du alles zum Thema Kosten, Dauer und Wechselkurs der DKB Überweisung ins Ausland.

Die DKB ist ein vertrauenswürdiger Partner von Wise Platform. Durch unsere Partnershchaft können Kunden der DKB von den gleichen schnellen, kostengünstigen und bequemen Zahlungen profitieren wie Wise Kunden.

Erfahre hier mehr über die DKB
 


Was kostet eine Auslandsüberweisung bei der DKB?

Beispiel: DKB Überweisung in die USA
1.000 Euro in die USA überweisen (getätigt in USD, Option OUR, online, beleglos).

AnbieterGebührenWechselkursKosten insgesamt
DKB12,50 EUR Transaktionsgebühren+ 25,00 EUR Pauschale für fremde EntgelteVon der BayernLB festgelegter WechselkursMin. 37,50 EUR + Devisengeldkurs der BayernLB + eventuelle Gebühren amerikanischer Zahlungsdienstleister¹
Wise5,22 EUR bei einer Preiswert-ÜberweisungDer echte Devisenmittelkursinsgesamt nur 5,22 EUR

Die Gebühren der Empfängerbank variieren je nach Entgeltregelung. Zur Wahl stehen entweder BEN, SHARE oder OUR. Was genau das bedeutet, erklären wir dir gleich.

Der Devisengeldkurs der BayernLB erfolgt nur für Zahlungen in Fremdwährungen, wo eine Konvertierung der Währung stattfindet. Wenn du jedoch einen Geldtransfer in Euro tätigst, ist es möglich, dass die Empfängerbank einen Wechselkurs-Aufschlag berechnet.

Günstige Auslandsüberweisungen mit Wise
 


Die DKB (Deutsche Kreditbank) fokussiert sich als Tochter der Bayerischen Landesbank auf ausgewählte Kundengruppen. Einen Schwerpunkt stellen öffentliche Kunden und Unternehmen dar, den anderen die Privatkunden. Mit den wenigen Filialen fungiert die DKB im Privatbereich in erster Linie als Direktbank für über 5 Millionen Kundinnen und Kunden. Das macht die DKB zur zweitgrößten Direktbank Deutschlands.

Da Direktbanken entweder hauptsächlich oder vollständig digital operieren, kannst du auch bei der DKB die meisten Transaktionen online oder telefonisch erledigen. Eine Auslandsüberweisung kannst du bei der DKB allerdings auch per Papierbeleg in Auftrag geben, das dazu erforderliche Formular Z1² findest du auf der Webseite. Alternativ kannst du das Formular natürlich auch in einer DKB Filiale abholen. Dabei ist natürlich zu beachten, dass die ohnehin üppige Bearbeitungsfrist erst mit Eingang des Auftrags beginnt.

Die im Zuge einer Auslandsüberweisung anfallenden Kosten sind im Preis- und Leistungsverzeichnis der DKB aufgeführt. Allerdings wird für jeden zusätzlichen Arbeitsgang eine separate Gebühr berechnet, was die Kostengestaltung recht unübersichtlich macht. Noch schwieriger ist es allerdings, den Wechselkurs-Aufschlag zu ermitteln, denn dieser wird täglich neu berechnet.

Folgende Kostenpositionen solltest du bei einer Auslandsüberweisung im Blick behalten, um nicht unerwartet in eine Kostenfalle zu tappen:

Welche Gebühren entstehen bei einer DKB Überweisung in Fremdwährung?

Du fragst dich nun sicher: Was wird mich meine DKB Auslandsüberweisung kosten? Das kann man nicht pauschal beantworten, denn je nach Region, Währung und Höhe des Überweisungsbetrags können die Gebühren der DKB für eine internationale Überweisung variieren.

Überweisungen im SEPA-Raum und im Europäischen Wirtschaftsraum sind prinzipiell deutlich günstiger als Überweisungen in Drittstaaten mit Fremdwährung. Für Auslandsüberweisungen mit Konvertierung der Währung berechnet die DKB ihre Gebühren in Abhängigkeit vom Überweisungsbetrag und der gewählten Entgeltoption:

ÜberweisungsbetragGebühr¹
bis 12.500 EUR12,50 EUR
ab 12.500 EUR - Achtung, Meldepflicht!1,0 ‰ (max. 150,00 EUR)
Mit Zahlungsvariante OURzzgl. 25,00 EUR für Fremdkosten

Doch wer muss die Kosten für die DKB Überweisung ins Ausland übernehmen? Um das zu bestimmen, gibt es die sogenannte Entgeltregelung. Du kannst bei der Auslandsüberweisung grundsätzlich zwischen drei Varianten wählen:

EntgeltregelungZahlungsaufteilung
SHARESender und Empfänger teilen sich die Gebühren.
OURDu übernimmst alle Kosten, der Empfänger erhält den vollen Betrag. Die DKB AG berechnet eine Pauschale für fremde Entgelte in Höhe von 25,00 EUR
BENDer Empfänger übernimmt die Kosten und erhält den Netto-Betrag.

Der Wechselkurs bei der DKB

Die DKB weist darauf hin, dass sie die Auslandsüberweisung in der Währung des jeweiligen Ziellandes ausführt, solltest du nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben haben. Um eine Konvertierung zu vermeiden, kannst du beispielsweise vermerken, dass das Zielkonto in Euro geführt wird oder eine Konvertierung nicht erwünscht ist.

Zur Umrechnung in die jeweilige Fremdwährung nutzt die DKB die Wechselkurse der Bayerischen Landesbank, die an jedem Handelstag neu ermittelt werden. Da Überweisungen vom Euro in eine Fremdwährung zum Geldkurs und von Fremdwährungen in Euro zum Briefkurs abgerechnet werden, verdient die DKB an der Differenz dieser beiden Kurse.

Doch damit ist es nicht getan, denn nicht immer berechnet die DKB dieselben Gebühren und Aufschläge. Hast du zum Beispiel vor, in ein unübliches Zielland Geld zu senden, kann es schnell teuer werden. Denn im Fall von exotischen Währungen behält sich die Bank die Berechnung von Nachbelastungen vor. Die Höhe dieser Gebühren siehst du also erst im Nachhinein.

Mit welchen zusätzlichen Gebühren muss ich bei einer internationalen DKB Überweisung rechnen?

Im Gegensatz zu den gängigen Inlandsüberweisungen und Überweisungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR), die innerhalb von ein bis zwei Werktagen erledigt sind, dauert eine Überweisung in Drittstaaten länger.

Zu der genauen Dauer hält sich die DKB allerdings bedeckt und gibt nur an, dass die Überweisung „schnellstmöglich“ ausgeführt wird. Wenn dein Geld möglichst schnell beim Empfänger im Ausland ankommen soll, hast du die Möglichkeit, eine Eilüberweisung zu tätigen.

Der Haken: Einerseits kostet die Express Variante eine zusätzliche Gebühr, andererseits gibt die DKB auch für Eilüberweisungen in Drittstaaten an, dass sie „schnellstmöglich“ ausgeführt werden. Wenn es also schnell gehen soll, können Alternativen zur DKB eine Überlegung wert sein.¹

Ebenfalls wichtig ist es, die Daten des Empfängers am besten doppelt zu prüfen, bevor du deine DKB Überweisung ins Ausland in Auftrag gibst. Denn läuft etwas schief, musst du tief in die Tasche greifen. Hier eine kurze Übersicht der möglichen Zuschläge:

ServiceGebühr¹
Eilige Überweisung5,50 EUR
Nachbearbeitung fehlerhafter Auslandsüberweisungen (Repair-Gebühr)7,50 EUR
Bearbeitung der Nachfrage zum Verbleib/Rückruf einer Überweisung10,00 EUR
Berechtigte Ablehnung der Ausführung durch die DKB1,00 EUR
BelegkopienPro Kopie 5,00 EUR

Wie ist der Wechselkurs bei einer DKB Auslandsüberweisung?

Erfahrungsgemäß entpuppen sich die Wechselkurse zum erheblichen Kostenfaktor, wenn du Geld ins Ausland überweist. Wenn du nämlich denkst, dass der Wechselkurs, den du online siehst, auch der ist, der für deine internationale Überweisung gilt, irrst du dich leider.

Denn prinzipiell können Banken ihre eigenen Wechselkurse bestimmen. Diesen Kursen liegt zwar der echte Wechselkurs zu Grunde, meistens wird jedoch ein undurchsichtiger Aufschlag erhoben, der deine Auslandsüberweisung schnell zur Kostenfalle werden lässt.

Neben dem Wechselkursaufschlag spielt auch der Überweisungsbetrag eine wichtige Rolle bei den endgültigen Kosten: Je höher dieser ausfällt, desto mehr kannst du unter dem Strich bei einem günstigen Kurs sparen.

Schwierig bei der Planung ist die Tatsache, dass die Wechselkurse nicht direkt zur Verfügung stehen: In der Regel musst du diese nämlich täglich neu telefonisch bei der DKB abfragen oder das Devisenkursblatt der BayernLB abrufen.

Um den genauen Preis deiner Auslandsüberweisung zu ermitteln, musst du also selbst nachrechnen, denn die endgültigen Kosten für deine internationale Überweisung siehst du erst im Nachhinein auf deinem Kontoauszug.

Welcher Wechselkurs ist fair?

Hört sich unfair an? Vielleicht, aber mit dem Wechselkurs ist es wie bei vielen anderen Dingen auch: die Nachfrage bestimmt das Angebot und damit auch die Höhe der Kurse.

Währungen werden rund um die Uhr und weltweit gehandelt. Je stärker eine Währung nachgefragt wird, desto höher steigt ihr Kurs. Ein Wechselkurs stellt immer das Verhältnis von zwei Währungen dar, es wird also von einem Währungspaar, beispielsweise Euro/US-Dollar, gesprochen. Bei den Transaktionen zwischen diesen beiden Währungen wird zwischen Kauf- und Verkaufskursen unterschieden. Eine Seite wird dabei immer benachteiligt.

Wenn du beispielsweise im Ausland für deinen Urlaub Geld tauschst, wirst du mehr für einen bestimmten Betrag in Euro aufwenden, als du bei einem Rücktausch wieder ausgezahlt bekommst. Daran verdienen die Händler sich ein paar extra Groschen – so wie die Bank bei deiner Auslandsüberweisung. Aber das muss nicht unbedingt sein, denn es gibt günstigere Alternativen.

Eine faire Alternative ist der sogenannte Devisenmittelkurs. Das ist der echte Wechselkurs der Finanzmärkte, der im Prinzip die Mitte zwischen dem Kauf- und dem Verkaufspreis einer Währung darstellt. Natürlich ist auch der Devisenmittelkurs ständig in Bewegung, da zu jeder Tageszeit mit Devisen gehandelt wird.

Trotzdem kannst du davon ausgehen, dass du mit diesem Wert fair behandelt wirst: Wechselst du auf dieser Basis dein Geld, wirst du weder zu viel noch zu wenig bezahlen. Auskünfte zum jeweiligen Devisenmittelkurs findest du auf den einschlägigen Fachportalen, wie beispielsweise Finanzen.net oder Yahoo Finance.

Wie funktioniert eine Auslandsüberweisung mit der DKB?

Bei der DKB stehen dir zwei Alternativen offen: einerseits die Auslandsüberweisung per Online-Banking, andererseits per Formular Z1. Bevor du mit deiner internationalen Überweisung loslegen kannst, benötigst du folgende Daten vom Empfänger, an den die Zahlung gehen soll:

  • Name des Empfängers

  • komplette Adresse des Empfängers

  • die Kontonummer bzw. IBAN des Empfängers. Prüfe die vorhandene IBAN Nummer mit unserem IBAN Prüfer und finde heraus, ob deine IBAN gültig ist oder nicht.

  • den BIC (internationale Bankleitzahl) des Empfängers

  • Zielwährung und Entgeltoption

Vergiss auf keinen Fall, die gewünschte Zielwährung anzugeben, denn wie bereits erwähnt, rechnet die DKB sonst automatisch in die Währung des angegebenen Landes um – und das kann unter Umständen teuer werden. Hier findest du verschiedene IBAN Beispiele für diverse Länder.

Aber wie genau funktioniert die Auslandsüberweisung im DKB Online Banking?

  1. Melde dich im DKB Online Banking an.

  2. Gehe zur Überweisungsmaske und wähle die Auslandsüberweisung aus.

  3. Fülle alle erforderlichen Daten aus und gib den Überweisungsbetrag und die Zielwährung ein.

  4. Bestätige deinen Auftrag mit einer TAN-Eingabe.

  5. Fertig!

Wie lange dauert eine Auslandsüberweisung mit der DKB?

Ein wichtiger Punkt für internationale Geldtransfers ist natürlich die Dauer der DKB Überweisung ins Ausland – denn oft benötigt der Empfänger die Zahlung so schnell wie möglich.

Wie bereits beschrieben ist aber genau das das Problem hinsichtlich der DKB Auslandsüberweisung. Denn die genaue Dauer einer Überweisung in einen Drittstaat mit Fremdwährung gibt die DKB nicht an – und Terminüberweisungen sind für Auslandsüberweisungen bei der DKB nicht möglich.

Allgemein musst du in der Regel zwei bis fünf Arbeitstage einplanen, bevor der Zahlungsempfänger das Geld auf seinem Konto hat. Die Frist variiert aber in Abhängigkeit vom jeweiligen Zielland, der Währung und der Bank deines Empfängers.

Eine günstige und transparente Alternative: Wise

Wie du siehst, ist es nicht gerade günstig mit der DKB Geld ins außereuropäische Ausland oder in Fremdwährungen zu senden. Zum Glück gibt es günstige Alternativen, mit denen du die hohen Kosten vermeiden kannst.

Die wohl beste Alternative für deine Auslandsüberweisung ist Wise. Wise wurde 2011 mit dem Ziel gegründet, Geldtransfers ins Ausland günstig, schnell, fair und sicher zu gestalten. Seither überweisen jährlich Millionen Menschen mit Wise Geld ins Ausland.

Das Beste daran: Wise nutzt für Währungsumrechnungen immer den fairen Devisenmittelkurs, also den echten Wechselkurs der Finanzmärkte. Außerdem siehst du im praktischen Währungsrechner von Wise genau, wie sich die niedrigen Gebühren für deine Auslandsüberweisung zusammensetzen – ohne versteckte Kosten.

Doch die Überweisung ins Ausland mit Wise ist nicht nur besonders günstig und sicher, sondern auch schneller als die meisten Banken. Sollte der Empfänger das Geld noch rascher benötigen, wähle einfach die „Schnell“-Überweisung aus.

Mit dieser Option kommt dein Geld in vielen Ländern in nur wenigen Sekunden an – spätestens jedoch am selben Tag. Natürlich zeigen wir dir im Währungsrechner auch das Datum, an dem deine Überweisung beim Empfänger sein wird und wie viel Geld tatsächlich beim Empfänger ankommt.

Setz versteckten Kosten, unfairen Aufschlägen und undurchsichtigen Konditionen ein Ende! Eröffne jetzt schnell, einfach und kostenlos dein Wise-Konto und tätige noch heute deine erste Auslandsüberweisung online von zu Hause aus.

Registriere dich kostenlos

Zusammenfassung

Als zweitgrößte Direktbank Deutschlands ist die DKB ein vertrauensvoller Partner für deine Auslandsüberweisung. Die DKB Überweisung ins Ausland hat jedoch auch Nachteile: die Gebühren sind vergleichsweise hoch, die Wechselkursaufschläge undurchsichtig und die Dauer, bis der Empfänger das Geld erhält, ist unklar.

Wenn dein Geld also schnell im Ausland ankommen soll oder du schlicht und einfach Gebühren sparen möchtest, könnte Wise genau die richtige Alternative für dich sein. Denn Wise nutzt für Auslandsüberweisungen ausschließlich den fairen Devisenmittelkurs und sagt dir im Vorhinein immer genau, wann deine Überweisung ankommt, was sie kostet und wie sich diese Gebühren zusammensetzen.

Quellen

1 Preis- und Leistungsverzeichnis, DKB, November 2021
2 Z1 Formular für den Zahlungsauftrag im Außenwirtschaftsverkehr, DKB, Juni 2022


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region