Die Entgeltregelung bei Auslandsüberweisung erklärt

Roberto Hamidi

Wurdest du bei einer Bestellung in einem internationalen Webshop schon mal darauf hingewiesen, dass der bezahlte Betrag zu gering war? Grund dafür war wohl, dass bei der Überweisung eine ungeeignete Entgeltregelung angegeben wurde.

Mit der Entgeltregelung werden die Kosten für Auslandsüberweisungen Auftraggebern oder Zahlungsempfängern zugewiesen.


Die Auslandsüberweisung zum echten Wechselkurs.

Mit Themen wie der Entgeltregelung und brauchst du dich bei Wise nicht herumschlagen. Bei der Wise Auslandsüberweisung siehst du nämlich vor dem Transfer genau wie viel du bezahlst und was beim Empfänger ankommt.
Das beste dabei:
Du bekommst immer den offiziellen Devisenmittelkurs ohne Aufschlag.

Testbetrag eingeben


Drei verschiedene Optionen stehen dafür zur Auswahl und diese können manchmal für Verwirrungen sorgen. Denn nicht bei jeder der Entgeltregelungen auf den ersten Blick wirklich klar wird, wie viele Gebühren anfallen und was man überweisen müsste, dass der konkrete Betrag X auf dem Empfängerkonto eingeht.

Was bedeuten die Entgeltregelungen OUR, BEN und SHARE? Wie wird bei einer Überweisung festgelegt, wer welche Kosten übernimmt? Und warum sorgt die Entgeltregelung dafür, dass Produkte in Webshops für alle teurer werden?

Entgeltregelung OUR, BEN und SHARE im Überblick

Eigentlich ist es fast absurd, dass du eine Gebühr bezahlen musst, wenn du eine Zahlung empfangen willst. Die paar Euro sind doch zu verkraften, mag so mancher sagen. Doch steigt die Anzahl der Geldeingänge aus dem Ausland, kann dies in der Summe viel Geld kosten.

Die Entgeltregelungen sollen Abhilfe schaffen, doch sind bei fehlender Erfahrung manchmal der Grund für Unstimmigkeiten zwischen den Geschäftspartnern.

Was bedeuten die Entgeltregelungen?

Die Entgeltregelung determiniert, wer die Kosten trägt, die für eine internationale Zahlung anfallen. Die drei Optionen OUR, BEN und SHARE bedeuten jeweils:

OUR (Auftraggeber zahlt Kosten)

Bei dieser Option zahlt der Sender alle entstehenden Kosten. Dabei werden die Kosten schon vor der Überweisung ermittelt. Die Methode gilt als kompliziert und wird aufgrund des zusätzlichen Aufwands nicht von allen Banken angeboten.

BEN (Empfänger zahlt Kosten)

Die Zahlung für eine Ware oder Dienstleistung empfangen und automatisch draufzahlen. Bei BEN trägt der Begünstigte, also der Empfänger der Zahlung, alle Kosten, die bei der Überweisung ins Ausland entstehen. Das kann für Unstimmigkeiten sorgen und ist darum eine Option, die nicht häufig gewählt wird.

SHARE (geteilte Kosten)

Bei dieser Entgeltoption werden die Kosten geteilt. Auftraggeber zahlen die Kosten, die bei der Hausbank entstehen und Empfänger der Zahlung übernehmen die Kosten, die für den Empfang der Zahlung anfallen. Da die Kosten für den Empfang meist sehr gering sind, ermöglicht diese Option, dass der Empfänger beinahe den exakten und in einigen Fällen auch den Rechnungsbetrag erhält.

Die Entgeltoption SHARE ist gesetzlich im “Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 675q, Entgelte bei Zahlungsvorgängen”, festgehalten, sofern Zahler und Zahlungsempfänger beide im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) angesiedelt sind.¹

Entgeltregelung bei Überweisungen in Europa

Überweisungen innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) sind bei den meisten Banken nicht kostenpflichtig. Der Service bei einer SEPA-Überweisung bis 50.000 EUR ist seit 2006 oft sogar kostenfrei²: Die Kosten für eine SEPA Überweisung in Euro dürfen nicht höher sein als für eine Inlandsüberweisung.
Die Regelung gilt für 36 Länder. Davon betroffen sind auch Länder, die den Euro nicht als offizielles Zahlungsmittel nutzen, wie z. B. Schweden, Polen oder Dänemark.

Für Überweisungen in einer Fremdwährung fallen dann ggf. auch innerhalb des SEPA-Raumes Kosten an, die automatisch nach dem SHARE-Verfahren zwischen Sender und Empfänger der Zahlung aufgeteilt werden.
Die Regelung der günstigen Überweisung innerhalb der Eurozone soll die Wirtschaft zwischen den EU-Ländern ankurbeln und den Grundsatz der Freizügigkeit innerhalb der EU unterstützen.

Probleme mit Entgeltregelung in Unternehmen

Vor allem internationale Unternehmen wie beispielsweise weltweit agierende Webshops erfahren mit den Gebühren für eingehende Auslandsüberweisungen eine Belastung.

Wenn der Zahlende aus dem Ausland die Entgeltoption BEN angibt, fordern manche Webshops eine Nachzahlung, sofern die entstehende Gebühr nicht mit der Höhe der Bestellung und dem damit verbundenen Gewinn im Verhältnis steht. Das kann eine Bestellung aufhalten und bei Unwissenden für Unmut sorgen.

Kosten, die bei internationalen Überweisungen entstehen, werden einheitlich mit den Verkaufspreisen oder über die Versandgebühr abgegolten. Bei hohen Überweisungsgebühren steigen also in manchen Fällen die Preise für alle Kunden des Shops, wenn auch nur um einen geringen Betrag.

Auslandsüberweisung mit dem Wise Multiwährungskonto

Mit dem Wise Multiwährungskonto sparst du bei Auslandsüberweisungen und profitierst davon, dass der Empfänger auch wirklich den Betrag bekommt, den er in Rechnung stellt.

Das erspart Ärger durch zusätzliche Gebühren, Nachberechnungen und verhindert Verzögerungen bei Bestellungen aus Ländern außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes.

Wie funktioniert das?

Mit dem Wise Währungsrechner siehst du immer den aktuellen und echten Wechselkurs. Dabei erfährst du, wie viel Geld der Empfänger erhält, wenn du einen bestimmten Betrag überweisen möchtest und auch, wie viel du überweisen musst, dass der Empfänger einen bestimmten Betrag erhält.

Dafür wählst du die passenden Währungen, gibst du einfach den gewünschten Betrag in das Feld des Währungsrechners ein und erfährst übersichtlich und praktisch, wie hoch die Gebühren für die Überweisung sind.

Sparen mit Wise Mutliwährungskonto: Warum ist Wise so günstig?

Durch die smarten Überweisungen sparst du gleich doppelt. Bei einer Auslandsüberweisung arbeitet Wise mit Kontingenten in den verschiedenen Ländern. Wenn du also Geld ins Ausland überweist, wird eine Überweisung von deinem Konto vorgenommen und Wise lagert das Kontingent auf einem anderen Euro-Konto.

Zur gleichen Zeit wird die Zahlung im Zielland vom entsprechenden Kontingent ausgelöst und kommt dabei oft so schnell beim Empfänger an, wie eine Überweisung im Inland.

Auch sparst du bei Wise mit dem echten Wechselkurs. Viele Banken und Finanzdienstleister nutzen nicht den echten Wechselkurs, sondern erheben selbst einen teureren Wechselkurs. Im Wise Währungsrechner kannst du die aktuellen Kosten vergleichen und siehst, wie viel du mit dem Service von Wise im Vergleich zu anderen Anbietern sparen kannst.

Das Wise Multiwährungskonto ist günstigerals die Konten vieler anderer Banken.

Kein Entgelt-Ärger mit Wise

Geldgeschäfte kosten Gebühren, da sie immer mit einem bestimmten Aufwand verbunden sind. Auch bei automatisch ablaufenden Inlandsüberweisungen entsteht ein Aufwand, der aber bei Standardbanken mit der Kontoführungsgebühr abgegolten wird.

Mit dem Wise Multiwährungskonto kannst du Zahlungen in über 40 verschiedenen Währungen tätigen und empfangen. Das Multiwährungskonto gibt es auch als internationales Geschäftskonto von Wise. Wie mit einem üblichen Konto zahlst du in Geschäften mit einer Wise Debit Karte und kannst Geld an Automaten abheben.

Die internationale Zahlung mit Wise ist günstiger und erspart bei der Bestellung in den USA, der Zahlung des Hotels in der Türkei oder bei der Überweisung der Rente nach Bulgarien viel Geld. Dabei erhält der Empfänger der Zahlung immer genau den Betrag, der ihm zusteht.

Quellen
1 Gesetze im Internet, 10.03.21
2 t-online Finanzen, 10.03.21


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region