Kreditkarte ohne Schufa? – Darauf solltest du achten

Roberto Hamidi
29.06.21
3 Minuten Lesezeit

Eine Kreditkarte ist praktisch gerade, wenn das Geld erst nächsten Monat kommt. Jedoch wird bei der Beantragung einer Kreditkarte auch die Bonität abgefragt und ist diese schlecht, wird meist keine Karte ausgestellt.

Die Frage ist also, ist es möglich eine Kreditkarte ohne Schufa zu bekommen? Und wieso benötigen Banken überhaupt den Schufa Score? In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte zu diesem Thema. Los geht’s!

Warum prüfen Banken meinen Schufa Score?

Die Schufa ist die größte Auskunftei in Deutschland bezüglich kreditrelevanter Informationen. Sie sammelt Daten über dich und dein Finanzverhalten und erstellt darauf aufbauend den Schufa-Score, welcher Rückschlüsse über deine Bonität, also deine Kreditwürdigkeit, zulässt.¹

Banken ist es wichtig dies zu überprüfen, da dir mit einer Kreditkarte immer ein Kreditrahmen eingeräumt wird. Die Bank streckt dir also Geld vor mit der Absicht, es (mit Zinsen) wiederzubekommen.

Eine absolute Sicherheit, dass das Geld zurückgezahlt wird, besteht natürlich nie. Ein guter Schufa-Score lässt allerdings darauf schließen, dass die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Ist dein Score hingegen niedrig, bedeutet das ein höheres Risiko für die Bank.

Kein Unternehmen möchte Geld verlieren und so gibt es auch bei der Bank einen gewissen Grenzwert für den Schufa-Score. Ist dieser unterschritten, stimmt das Verhältnis von Risiko und potenziellem Ertrag nicht mehr und du kommst als Kunde nicht infrage.

Welche Bewertungskriterien nutzt die Schufa?

Zur Erstellung des Scores zieht die Schufa verschiedene Informationen heran, die von den Vertragspartnern zur Verfügung gestellt werden. Dabei handelt es sich um Unternehmen, die zahlreiche Anforderungen erfüllen müssen und vor der Aufnahme von der Schufa geprüft werden.²

Folgende Daten werden dabei unter anderem von der Schufa verarbeitet:³⁺⁴

  • Personendaten wie Name, Geburtsdatum und Anschriften
  • Informationen über Aufnahme und Durchführung eines Geschäfts, z. B. Kreditkarten, Kredite, Konten, Handyverträge
  • Informationen über fällige und mehrfach angemahnte Forderungen
  • Informationen zu missbräuchlichem oder betrügerischem Verhalten wie Identitätstäuschungen
  • Daten aus öffentlichen Verzeichnissen und amtlichen Bekanntmachungen, z. B. Schuldnerverzeichnisse
  • Scorewerte
  • In Ausnahmefällen (etwa 0,3 % der Fälle), wenn keine weiteren Daten zur angefragten Person zur Verfügung stehen auch Geodaten, bei denen der Wohnort analysiert wird

Was ist ein guter Schufa-Score?

Der Basisscore der Schufa, welcher eine branchenunabhängige Beurteilung über die Kreditwürdigkeit der abgefragten Person zulässt, wird in Prozent angegeben. Je höher die Prozentzahl, desto wahrscheinlicher ist das Rückzahlungsrisiko.

Die Schufa ordnet den Bonitätsscores dabei folgende Risiken zu:

  • über 97,5 % sehr geringes Risiko
  • 95 - 97,5 % geringes bis überschaubares Risiko
  • 90 - 95 % zufriedenstellendes bis erhöhtes Risiko
  • 80 - 90 % deutlich erhöhtes bis hohes Risiko
  • 50 - 80 % sehr hohes Risiko
  • unter 50 % sehr kritisches Risiko

Dazu sei gesagt, dass ein Basisscore von 100 % unmöglich ist. Die Schufa begründet dies damit, dass selbst wenn du in der Vergangenheit immer alles ordnungsgemäß bezahlt hast, besteht immer ein Restrisiko, dass doch ein Zahlungsausfall auftritt.⁵

Gibt es Kreditkarten ohne Schufa-Abfrage?

Kurz gesagt: Ja! Da auch Personen, die einen schlechten Schufa-Score haben, unter Umständen eine Kreditkarte benötigen, gibt es entsprechende Angebote für Kreditkarten ohne Schufa. Es sei dazu gesagt, dass ein schlechter Schufa-Score nicht immer gleichbedeutend mit schlechtem finanziellen Verhalten ist.

Auch Selbstständige haben oft Probleme beim Beantragen von Krediten (zu denen eine Kreditkarte zählt), da das Einkommen nicht geregelt und planbar ist wie bei einem Angestellten.

Wenn man eine Kreditkarte ohne Schufa sucht, wird man am ehesten im Internet fündig. Vollbanken wie eine Sparkasse oder Volksbank bieten in der Regel keine Karten mit Kreditrahmen ohne Schufa-Prüfung an. Sie haben jedoch ein anderes Angebot.

So lassen sich bei den meisten Banken Debitkarten beantragen. Diese fungieren in vielerlei Hinsicht wie eine Kreditkarte, haben also Kreditkartennummer, Prüfziffern und Verfallsdatum. Jedoch verfügen diese Karten über keinen Kreditrahmen und man kann nur so viel Geld ausgeben, wie man auch tats:achlich auf dem Konto hat.

Wo ist der Haken bei solchen Kreditkarten Verträgen?

Man sollte meinen, dass es dennoch Anbieter gibt, die eine Kreditkarte auch ohne Schufa anbieten. Da dafür das Risiko entsprechend höher ist, liegt die Annahme nahe, dass Dispo- oder Sollzinsen um einiges höher sind als bei einer Kreditkarte einer Bank.

Bei unseren Recherchen konnten wir allerdings keinen Anbieter finden, der tatsächlich eine echte Kreditkarte anbietet, ohne vorher eine Bonitätsprüfung einzuholen. Jedes Angebot im Internet, sei es auch noch so verführerisch formuliert, dreht sich im Endeffekt um eine Prepaid-Kreditkarte oder Debitkarte.

Das Problem dabei ist leider, dass in den meisten Fällen eine regelmäßige Gebühr für die Karte anfällt.

Gibt es eine günstigere Alternative?

Obwohl es sich bei den Angeboten stets um eine Debitkarte handelt und es somit keine überzogenen Sollzinsen gibt, können dennoch Kosten entstehen. Am häufigsten dann, wenn für die Karte eine monatliche oder jährliche Gebühr fällig wird.

Das muss allerdings nicht sein. Die Debitkarte von Wise zum Beispiel funktioniert komplett ohne monatliche oder jährliche Gebühren, lediglich die Bestellung der Karte kostet einmalig 8 EUR.

Die Karte gehört zum Wise Multiwährungskonto. Das bedeutet für dich, dass du mit der Karte auch im Ausland in lokaler Währung zahlen kannst. Dabei bekommst du immer den aktuellen Devisenmittelkurs ohne irgendwelche Aufschläge.

Hast du Guthaben auf deinem Wise Konto kannst du es mit der Karte ausgeben, egal ob vor Ort oder online. Bei Bedarf auch mit einer zusätzlichen virtuellen Kreditkarte. Ebenso kannst du mit deiner Debitkarte Geld vom Automaten abheben.

mehr erfahren

Fazit

Kreditkarten ohne Schufa, bei denen dir die ausstellende Bank einen Kreditrahmen gewährt, gibt es nicht. Möchtest du eine Kreditkarte trotz schlechtem Score haben, so musst du in der Regel auf eine Debit- oder Prepaid Kreditkarte zurückgreifen.

Allerdings sind nicht alle Karten gleich. Manche Anbieter verlangen eine monatliche Grundgebühr oder nutzen bei Auslandseinsätzen oder Zahlungen in Fremdwährungen einen unvorteilhaften Wechselkurs.

Das Wise Multiwährungskonto mit Debitkarte kann hier eine bessere und günstigere Lösung sein. Die Karte hat keine regelmäßige Monats- oder Jahresgebühr und verwendet bei Währungswechseln stets den fairen Devisenmittelkurs.

Quellen:

1 Was ist Scoring?, Schufa, 29.06.2021
2 So funktioniert die Schufa, Schufa, 29.06.2021
3 Fragen zu Daten bei der Schufa, Schufa, 29.06.2021
4 Wie funktioniert Scoring bei der Schufa?, Schufa, 29.06.2021
5 Fragen zum Thema Scoring, Schufa, 29.06.2021


Diese Veröffentlichung wird zu generellen Informationszwecken bereitgestellt und ist nicht dazu gedacht, jeden Aspekt der behandelten Themen abzudecken. Es besteht kein Anspruch darauf, dass die Gesamtheit der angezeigten Informationen als verlässlicher Ratschlag verwendet werden können. Bevor vom Leser auf Grundlage der in diesem Artikel bereitgestellten Informationen Entscheidungen getroffen oder Handlungen getätigt werden, muss professioneller Ratschlag eines Spezialisten eingeholt werden. Die Informationen in dieser Publikation stellen keinen rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen Ratschlag seitens TransferWise Limited oder seiner Partner dar. Ergebnisse aus der Vergangenheit gewährleisten keine ähnlichen zukünftigen Resultate. Zusicherungen, Garantien oder Gewährleistungen - ob explizit oder implizit - hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität des Inhalts der Publikation werden ausgeschlossen.

Wise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region