Was ist FinTech?

Gina Schumacher

Der Begriff “FinTech” ist in aller Munde. Doch was ist ein FinTech überhaupt? In diesem Artikel erfährst du, was es damit auf sich hat, lernst ein paar Beispiele kennen und lernst mehr darüber, wie Wise die FinTech-Szene revolutioniert hat.

Was ist die Definition von FinTech?

Das Wort “FinTech” setzt sich der BaFin nach aus den beiden Worten “Financial Services” (Finanzdienstleistungen) und "Technology" (Technologie) zusammen.[^1] Es beschreibt gemeinhin junge Unternehmen, die mithilfe von Technologie finanzielle Dienstleistungen anbieten, die oft spezialisiert und auf bestimmte Nischen zugeschnitten sind.

Deshalb handelt es sich bei FinTechs zumeist um Startups, die einen bestimmten Aspekt in der Finanzwelt revolutionieren (wollen).

Was macht ein FinTech Unternehmen?

Das Ziel von FinTech Unternehmen ist es häufig, die althergebrachten Strukturen und Vorgehensweisen in der Finanzwelt durch moderne Technologie neu zu gestalten. In der Regel geht dies auch mit geringen Kosten für den jeweiligen Geschäftszweck einher, wie es bei bisherigen Finanzdienstleistern der Fall war.

FinTech Beispiele

Die Anzahl an möglichen Beispielen für FinTech Geschäftsmodelle und Unternehmen ist fast grenzenlos. Hier eine kleine Aufführung:

  • Klarna – Zahlungslösungen für Unternehmen

  • Wise – Internationale Überweisungen und mehr zum echten Wechselkurs

  • Scalable Capital & Trade Republic – Neo-Broker zum Aktienhandel mit günstigen Konditionen

  • N26 – Onlinebank

  • EstateGuru – Plattform zum Crowdinvesting in Immobilienkredite

  • Barzahlen.de – Möglichkeit zum Barzahlen für Onlinehändler

  • IDnow – Automatisierte Identitätsverifikation

Was unterscheidet ein FinTech von einer Bank?

Eine Vollbank, wie die Sparkasse oder Volksbank, hat üblicherweise ein sehr breites Produktspektrum. Dazu gehören Bankkonten, Produkte für die Geldanlagen, Kreditvergabe, Versicherungsprodukte, Geldtransferdienstleistungen und einiges mehr.

Ein FinTech konzentriert sich hingegen meistens eher auf ein bestimmtes Geschäftsfeld. Unter Umständen wird dieses im Laufe der Zeit mit dazu passenden Produkten und Angeboten erweitert, jedoch ist der Fokus wesentlich enger gesetzt.

Dadurch, dass nicht viele andere Geschäftszweige quer finanziert werden und Geschäftsprozesse auf ein kleines Thema hin optimiert werden können, sind die Dienstleistungen häufig günstiger und schneller. Zudem setzen FinTechs üblicherweise auf eine elektronische Abwicklung Ihres Services, während Banken Filialen unterhalten.

Wie Wise die FinTech Szene revolutioniert hat

Wise entstand aus der Idee heraus, dass grenzüberschreitende Überweisungen auch ohne horrende und intransparente Gebühren möglich sein müssen. Als das Unternehmen 2011, damals noch unter dem Namen Wise, gegründet wurde, revolutionierten sie die Branche der Finanzdienstleister.

Sie bauten ein eigenes, internationales Netzwerk an lokalen Bankkonten auf, mit denen die Nutzer Geld in kurzer Zeit und zu geringen Gebühren weltweit versenden konnten. All das zum Devisenmittelkurs, den echten Wechselkurs ohne Aufschlag.

Außerdem waren alle Preise für Überweisungen vor jedem Transfer ersichtlich. Diese Transparenz und Kosteneffizienz waren für internationale Überweisungen bis dahin unbekannt.

Zudem führte Wise das Multiwährungskonto ein, mit dem man Geld in über 50 Währungen an einem Ort halten und von dort versenden kann. Dabei erhält man zusätzlich lokale Kontoverbindungen für 10 Währungen zum Geldempfang ohne Währungswechsel, darunter EUR, USD und GBP.

Sich beim Geldwechseln im Urlaub übers Ohr hauen zu lassen war gestern - mit der Wise Debitkarte kann man immer mit der Landeswährung kostenlos bezahlen. Das Konto hat weder Eröffnungs - noch Kontoführungsgebühren und lässt sich innerhalb weniger Minuten online eröffnen.

Registriere dich kostenlos

Zusammenfassung

FinTechs treffen den Zahn unserer Zeit, es soll alles immer schneller, effektiver, günstiger und wenn möglich digital abgewickelt werden. Viele FinTechs wie Wise und Klarna haben bereits ihren Weg in den Alltag der Nutzer gefunden, die sie täglich nutzen, um damit zu bezahlen, zu überweisen oder ihr Portfolio zu verwalten.

Viele weitere Geschäftsbereiche wie Versicherungen werden ebenfalls revolutioniert und es bleibt spannend, wie sich die Zukunft entwickelt.

Quellen

1 Unternehmensgründer und Fintechs, BaFin, 2022


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region