ETF oder Aktien: Was ist der Unterschied?

Gina Schumacher

Wenn Sie sich mit Finanzen und Investieren beschäftigen, dann stoßen Sie früher oder später auch auf ETFs und Aktien. Oft werden beide im selben Atemzug genannt, manchmal auch das eine gelobt und das andere verteufelt.

Doch wie Sie selbst am besten wissen: Nichts ist nur schwarz und weiß. Deshalb erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die Unterschiede zwischen den beiden und für welche Fälle sie besser geeignet sind. Zudem lernen Sie Wise als clevere Möglichkeit kennen, um bei Auslandsüberweisungen und Urlauben zu sparen.

Mehrere Währungen mit Wise halten
 

Was ist der Unterschied zwischen ETF und Aktien?

Den Unterschied zwischen Aktien und ETFs kannst du dir wie folgt vorstellen: Aktien sind Wertpapiere und Anteile eines Unternehmens, die in einigen Fällen an Börsen gehandelt werden. ETFs sind Zusammenstellungen aus vielen verschiedenen Aktien. Wenn Sie in einen ETF investieren, kaufen Sie quasi indirekt ein Aktienpaket.

Ein großer Unterschied zwischen den beiden ist, dass Aktien nicht immer an der Börse gehandelt sondern auch privat verkauft werden können, wohingegen ETFs immer börsengehandelt sind. Das steckt auch im Namen.

ETF

ETF steht für Exchange Traded Fund, also börsengehandelter Fond. ETFs bilden immer einen Index ab, beispielsweise den DAX, den S&P 500 oder einen der anderen Börsenindizes. Diese Art von Investment ist sehr beliebt, denn ein ETF ist in der Regel sehr breit gestreut und verteilt das Fondsvolumen auf viele Unternehmen. Bei einem MSCI World sind es beispielsweise über 1500 Unternehmen, in die investiert wird.

Zudem werden ETFs passiv gemanagt. Das bedeutet, dass regelmäßig die Aktien nachgekauft oder verkauft werden, um den Index nachzubilden, allerdings besteht kein aktives Fondsmanagement. Das führt zu niedrigen Gebühren für die Anleger.

Hier eine Zusammenfassung zu den wichtigsten Charakteristika für ETFs:

  • Günstige Gebühren

  • Passiv gemanagt

  • Börsengehandelt

  • Große Diversifikation

  • Sehr liquide

Aktien

Aktien sind die Wertpapiere der einzelnen Unternehmen, in die ein ETF investiert, die Sie aber auch direkt kaufen können. Zwar gibt es auch Aktien von privaten Firmen, der Einfachheit halber und zum besseren Vergleich geht dieser Artikel allerdings näher auf börsengehandelte Aktien ein.

Wenn Sie Aktien kaufen, dann erwerben Sie die Wertpapiere immer von einem Unternehmen. Das bedeutet, eine Diversifikation ist nicht vorhanden und Sie müssen sich selbst darum kümmern, indem Sie Aktien von verschiedenen Unternehmen kaufen. Der Kauf von Aktien hat den Vorteil, dass Sie sich bei Ihrer Investmentstrategie genau auf die Firma fokussieren können, von der Sie sich einen großen Vorteil versprechen.

Hier noch einmal die grundlegenden Eigenschaften von Aktien im Überblick:

  • Privat oder börsengehandelt

  • Sehr liquide im Falle von börsengehandelten Aktien

  • Anteil eines Unternehmens

Kosten ETF und Aktien

Wenn Sie einen ETF oder Aktien kaufen möchten, dann gibt es auch einige Kosten, die dabei anfallen. Einen Überblick über mögliche Gebühren finden Sie im nachfolgenden Abschnitt.

Kaufkosten

Es gibt ein Börsensprichwort: “Hin und Her macht Taschen leer”. Dieses bezieht sich darauf, dass ein ständiger Kauf- und Verkauf von Aktien das ganze Geld auffrisst und das wird mitunter auf die Gebühren zurückgeführt.

Wenn Sie Aktien kaufen möchten, dann geschieht dies generell über einen Broker oder Depot und die eigentlichen Kosten des Kaufs setzen sich dann zusammen aus:

  • Ordergrundgebühr

  • Variabler Gebühr

  • Handelsplatzgebühr

Nicht jeder Broker berechnet dieselben Gebühren oder hat das gleiche Kostenmodell wie ein Konkurrent. So gibt es einige Broker, die für alle drei Komponenten Gebühren berechnen, manche bieten eine Flatrate an, andere streichen die Gebühren über einem bestimmten Ordervolumen und bei wenigen ist es sogar komplett kostenlos.

Insbesondere Sparpläne, welche oft für ETFs aufgesetzt werden, sind bei sehr vielen Anbietern kostenlos. Dabei wird zum Beispiel monatlich ein bestimmter Betrag von Ihrem Konto abgebucht und in den gewünschten Indexfonds investiert.

Transaktionskosten

Nicht nur beim Kauf fallen Gebühren an, sondern auch beim Verkauf. Auch diese sind wieder sehr individuell festgelegt von den einzelnen Anbietern, doch generell gilt, dass Sie bei einer Filialbank höhere Gebühren zahlen als bei einem Onlinebroker.

Depotgebühren

In einem Depot lagern deine Aktien und ETFs, doch nicht immer ist dieser Lagerplatz kostenlos. Bei Onlinebrokern wie Trade Republic¹ oder Scalable Capital² fallen für die Depotführung keine Kosten an, bei Banken wie der Sparkasse oder Volksbank hingegen schon. Bei der Sparkasse Hannover sind es 2,95 € pro Monat³ bei der Vereinigten Volksbank Raiffeisenbank eG sind es 0 € bis 30 Jahre und danach je nach Paket zwischen 39 und 199 €.⁴

Was ist besser ETF oder Einzelaktien?

Nicht immer lässt sich die Frage ETF vs Aktien ganz einfach beantworten, denn es spielen auch viele persönliche Komponenten eine wichtige Rolle. Sind Sie eher risikobereit oder risikoavers? Welchen Anlagehorizont haben Sie? Was ist Ihr allgemeiner Wissensstand im Hinblick auf Finanzen?

Die nachstehende Tabelle soll einen schnellen Überblick über die verschiedenen Vor- und Nachteile beider Investitionen ermöglichen. Danach können Sie für sich entscheiden, ob Sie lieber in Aktien oder ETFs investieren möchten oder ob gar beide in gewissem Maße den Weg in Ihr Portfolio finden sollten.

ETFAktien
Diversifikation Sehr hoch Nicht vorhanden, muss manuell diversifiziert werden
Risiko Marktrisiko, bei Branchenindex auch BranchenrisikoMarktrisiko, Branchenrisiko, Unternehmensrisiko
Anlagehorizont länger als 10 JahreAuch bei kurzen Zeiträumen interessant
Zeitinvestment geringhoch
Geeignet für passiven, risikoarmen, langfristigen Vermögensaufbau aktiven, risikoreichen, schnellen Vermögensaufbau

Versteuerung von ETF und Aktien

Wenn Sie in Aktien oder ETFs investieren, gibt es verschiedene Transaktionen, die zu einer Besteuerung führen. Eine ist jedoch nicht dabei: der Kauf. Sie können also im ersten Schritt erst einmal jegliche Aktien bzw. ETFs kaufen, ohne gleich an die Steuern denken zu müssen.

Anschließend fallen Steuern immer dann an, wenn Sie entweder einen Verkauf vornehmen oder Ausschüttungen erhalten. Ausschüttungen können etwa Dividenden bei einer Aktie sein oder die Ausschüttungen, die Sie bei einem ausschüttenden ETF erhalten.

Kommt es zu einer steuerpflichtigen Transaktion wegen eines Verkaufs, dann müssen Sie dabei nur Steuern auf den Gewinn zahlen. Gleichfalls können Sie auch Verlust anrechnen, wenn Sie eine Aktie mit einem Minus verkauft haben. Alle Steuern gelten immer für das gesamte Kalenderjahr.

Die Höhe des Steuersatzes beträgt 25 % in beiden Fällen, sowohl bei Ausschüttungen als auch Verkäufen.⁵ Allerdings gibt es in Deutschland einen Freibetrag, den sogenannten Sparerpauschbetrag, in Höhe von 801 € im Jahr. Jegliche Gewinne bis zu diesem Betrag unterliegen keiner Besteuerung, alles darüber unterliegt den 25 % + 5,5 % Solidaritätszuschlag.⁶

Doch natürlich gilt, dass Wise keine Finanzberatung oder Steuerberatung ersetzen kann. Wenn Sie konkrete Fragen haben und es zur Steuererklärung kommt, sollten Sie sich an einen Profi wenden.

Müssen Sie Ihre Finanzen in verschiedenen Währungen verwalten? Probieren Sie Wise!

Wenn Sie in Ihrem Alltag oft mit verschiedenen Währungen zu tun haben, dann sollten Sie einmal Wise ausprobieren! Wise bietet Ihnen ein praktisches Multiwährungskonto an, mit dem Sie zum echten Wechselkurs Geld versenden können.

Zudem erhalten Sie dadurch lokale Kontoverbindungen für 10 Währungen, in denen Sie anschließend Geld ohne Währungswechsel empfangen können. Zu den unterstützten Währungen gehören unter anderem EUR, USD, GBP, AUD und RON.

Möchten Sie Geld ins Ausland überweisen, so bekommen Sie immer den Devisenmittelkurs ohne Aufschlag, den Wechselkurs wie ihn auch Google anzeigt. Für den Transfer an sich entsteht nur eine geringe Gebühr, etwa 4,08 EUR, wenn Sie 1000 EUR in USD überweisen.

Mit der Debitkarte haben Sie außerdem einen praktischen Begleiter im Ausland. Damit können Sie weltweit in Geschäften bezahlen und auch online Zahlungen abwickeln. Und wenn Sie in einer Währung zahlen, für die Guthaben auf dem Konto vorhanden ist, sogar kostenlos.

Auch Geldabheben am Automaten ist mit der Karte kein Problem. Heben Sie das Geld einfach in der lokalen Währung ab und es wird automatisch zum fairen Devisenmittelkurs umgetauscht. Bis zu 2 x 200 EUR pro Monat sind kostenlos, danach fallen 1,75 % Gebühren für Abhebungen an.

Zusammenfassung

ETFs und Aktien sind beides interessante Investmentvehikel, wenn Sie intelligent investieren möchten. Während ETFs für passive Investoren gut geeignet sind, die einmal einen Sparplan aufsetzen und sich nicht weiter darum kümmern möchten, ermöglichen Aktien eine aktive Teilnahme am Aktienmarkt.

Egal, ob Sie lieber das eine, das andere oder sogar beide nutzen: Das Wise Multiwährungskonto kann in jedem Fall eine Bereicherung für Ihr Bankenportfolio sein. Faire Wechselkurse ohne Aufschlag, günstige Gebühren und Zugriff auf über 40 Währungen und 10 lokale Kontoverbindungen erleichtern viele Transaktionen.

Registrieren Sie sich kostenlos

Quellen

1 Preisübersicht, Trade Republic, 2022
2 Costs, Scalable Capital, 2022
3 Kundeninformation zu Geschäften in Wertpapieren und weiteren Finanzinstrumenten, Sparkasse Hannover, 2021
4 Depotmodelle, Vereinigte Volksbank Raiffeisenbank eG, 2022
5 Dividende, Smartsteuer, 2022
6 Soli-Abschaffung – so viel Geld sparen Sie, Sparkasse, 2020


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region