Western Union Gebühren Türkei: Lohnt sich das?

Roberto Hamidi

Seit der Gründung 1851 in New York hat sich die Western Union als funktionierender Zahlungsdienstleister bewiesen. Überweisungen und das Senden von Bargeld bis zu 50.000,00 Euro in 200 Ländern - das verspricht die Western Union in 2021.

Zum Angebot der Aktiengesellschaft gehört eine App für mobile Anwendungen und auch ein Gebührenrechner, mit dem Nutzer die Höhe des Auszahlungsbetrages ermitteln können und auch einen Einblick in die Kosten erhalten.


Western Union im Vergleich zu Wise

Beispiel: 1000 Euro in die Türkei senden (Stand: 24.03.2021)

Anbieter Gebühr Wechselkurs du zahlst in der Türkei kommen an
Western Union 0,90 EUR Wechselkurs mit Aufschlag 1000,90 EUR 9.293,95 TRY
Wise 8,32 EUR der echte Devisenmittelkurs 1000 EUR 9.323,19 TRY

Geld in die Türkei senden


Western Union ist als Anbieter für internationale Transaktionen beliebt und setzt mit der “WU Foundation” ein gutes Zeichen in Form von Entwicklungsarbeit, die auch durch Spenden finanziert wird.

In einem Beispiel für die Überweisung von 1.000,00 Euro in die Türkei wollen wir zeigen, dass die Western Union zwar ein guter, doch nicht immer der günstigste Anbieter für Zahlungsgeschäfte ist.

Wie hoch sind die Gebühren für Überweisungen mit der Western Union in die Türkei? Wann ist das Multiwährungskonto von Wise die günstigere Alternative? Prüfe den aktuellen Euro Kurs

Western Union Überweisung in die Türkei – Vergleich

Western Union berechnet für eine Überweisung in die Türkei je nach Zahlungs- und Auszahlungsart unterschiedliche Gebühren. Neben der Transfergebühr, die pauschal für jede Überweisung in die Türkei und in andere Länder berechnet wird, verdient Western Union nach eigenen Angaben auch an den Wechselkursen.

Der Vermerk zum Verdienst an Wechselkursen kann im Gebührenrechner der Western Union¹ gefunden werden. Das ist in der Branche leider durchaus so üblich, allerdings gibt es auch Anbieter, die keinen Wechselkursaufschlag berechnen.

Allgemein betragen die Gebühren für eine Überweisung in die Türkei mit Western Union: 0,90 Euro bis 11,90 Euro Transfergebühr je nach Einzahlungsart plus der nicht genau erwähnten Summe, die auf den echten Wechselkurs (Devisenmittelkurs) aufgeschlagen wird. Und diese hat es bei genauer Ermittlung ziemlich in sich.

Was kostet der Service von Western Union?

Die Western Union bietet Geldtransfers als Überweisung und als Bargeldtransfer von Deutschland in die Türkei und innerhalb von 200 verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt.

Kosten für diese Serviceleistungen variieren und auch die Kosten des Wechselkurses müssen ermittelt werden. Zwar erklärt Western Union, wie viel Geld eingezahlt werden muss, dass der Empfänger eine bestimmte Summe erhält, doch verweist das Unternehmen im Kleingedruckten des Gebührenrechners auf eventuelle Zusatzkosten. Gebühren der Hausbanken sollen ermittelt werden, da diese zusätzlich auf den Service von Western Union anfallen können.

Ob Bargeldgeschäfte oder Überweisung in die Türkei, Western Union verweist beim genauen Hinsehen deutlich darauf, wo Kosten entstehen können, doch kann aufgrund der verschiedenen Kostenmodelle der Deutschen Banken überhaupt nicht genau angeben, in welcher Höhe Kosten entstehen, was den Vermerk im Kleingedruckten erklärt.

Auch der Betrag, der am Wechselkurs verdient wird, ist im Währungsrechner nicht klar ersichtlich. Mit dem Wise Währungsrechner wollen wir diesen später ermitteln.

Bargeldtransfer mit Western Union in die Türkei

Mit der Möglichkeit des Bargeldtransfers bietet die Western Union die teuerste Option an.

Bei der Überweisung in die Türkei kostet die Option Bargeld für Zahlungsempfänger 3,90 Euro, wenn Sie das Geld per Überweisung, Klarna oder mit Kredit/EC-Karte anweisen.

Noch teurer wird es, wenn Sie selbst Bargeld einzahlen und der Zahlungsempfänger Bargeld erhalten soll. 11,90 Euro beträgt die Transfergebühr für einen Bargeldtransfer in die Türkei laut Gebührenrechner von Western Union.

Beim Bargeldtransfer von Deutschland in die Türkei mit Western Union zahlen Sie in Euro und der Empfänger erhält Türkische Lira (TRY).

Überweisung Western Union in die Türkei

Die Kosten für eine Überweisung mit Western Union sind auf den ersten Blick sehr niedrig. Nur 0,90 Euro verlangt das Unternehmen für die Überweisung in die Türkei, wenn der Zahlungsempfänger das Geld auf einem Bankkonto erhalten soll.

Als Zahlender kannst du das Geld an Western Union überweisen, per Sofortüberweisung oder mit Debit/Kreditkarte zahlen. Wenn du Geld auf ein Bankkonto überweisen willst, kannst du keine Barzahlung vornehmen.

Zusätzlich zu den 0,90 Euro entstehen eventuell Gebühren und die Kosten für den Wechselkurs, die wie beim Senden von Bargeld in die Türkei zum Zeitpunkt der Ermittlung nicht dem günstigsten Wechselkurs entsprechen.

Bei der Überweisung von Deutschland in die Türkei mit Western Union zahlst du in Euro und der Empfänger erhält Türkische Lira (TRY).

Gebühren für Türkei-Überweisungen mit Western Union auf einen Blick

Empfänger erhält Bargeld

Du zahlsst Bargeld ein: 11,90 EUR Transfergebühr + Kosten in Wechselkurs

Du überweist oder zahlst bargeldlos: 3,90 EUR Transfergebühr + Kosten in Wechselkurs + evtl. weitere Kosten

Empfänger erhält Überweisung:

Du überweist oder zahlst bargeldlos: 0,90 EUR Transfergebühr + Kosten in Wechselkurs + evtl. weitere Kosten

Vergleich Multiwährungskonto Wise Überweisung Türkei

Die Überweisung in die Türkei mit dem Wise Multiwährungskonto ist günstiger als die Überweisung in die Türkei mit Western Union.

Dabei sind die Gebühren von Wise nur auf den ersten Blick höher.

Bei einer Überweisung von Deutschland in die Türkei mit dem Wise Multiwährungskonto zahlen Sie eine Gebühr von:

  • 8,32 Euro für eine “Preiswert”-Überweisung (Zahlung von Konto),
  • 12,37 Euro für eine “Schnell”-Überweisung (mit Debit oder Kreditkarte) und
  • 9,51 Euro für eine “Einfach”-Überweisung (per Online-Überweisung).

Mit Wise erhält der Zahlungsempfänger in der Türkei:

  • “Preiswert”-Überweisung: 9.323,19 TRY, du zahlst 1.000,00 EUR
  • “Schnell”-Überweisung: 9.282,61 TRY, du zahlst 1.000,00 EUR
  • “Einfach”-Überweisung: 9.309,49 TRY ,du zahlst 1.000,00 EUR

Mit Western Union erhält der Zahlungsempfänger in der Türkei:

  • Bareinzahlung und Barauszahlung: 8.793,25 TRY, du zahlst 1.011,90 EUR
  • Überweisung und Barauszahlung : 9.129,24 TRY, du zahlst 1.003,90 EUR
  • Überweisung und Zahlungseingang Konto: 9.293,95 TRY, du zahlst 1.000,90 EUR

Fazit: Günstigerer Wechselkurs mit Wise

Wise verwendet für Überweisungen den echten Wechselkurs. Bei diesem fallen keine versteckten Kosten an. Dazu muss bemerkt werden, dass die Gebühren von Western Union beim Überweisen in die Türkei noch immer günstiger sind als bei manchen anderen Anbietern und dass der Bargeldtransfer in die Türkei eine besondere Leistung darstellt.

Bei einer normalen Überweisung mit Wise erhält der Zahlungsempfänger in der Türkei mehr Geld, als wenn Sie mit Western Union überweisen. Dabei beträgt die Überweisungsgebühr auf den ersten Blick mehr. Der Großteil der Kosten von Western Union steckt in einem teuren Wechselkurs. Prüfe den aktuellen türkischen Lira Kurs

Quellen (24.03.2021)

1 Western Union Gebührenseite
2 Western Union Foundation
3 Western Union Corporate


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region