Firma in Dubai gründen als Deutscher: Wie geht das?

Gina Schumacher

Dubai ist nicht nur aufgrund des höchsten Gebäudes der Welt berühmt, sondern ist auch ein attraktiver Firmenstandort. Gerade viele Internetunternehmen scheinen begeistert zu sein. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine Firma in Dubai gründen als Deutscher. Alles rund um Steuern, Kosten und die benötigten Dokumente verrät Ihnen Wise.

Mit Wise stets zum echten Wechselkurs, den auch Google anzeigt, Geld überweisen - ohne versteckte Gebühren, in Sekundenschnelle und transparenter als bei herkömmlichen Filialbanken!

Mehr erfahren🔎

Warum Firma in Dubai gründen?

Dubai ist ein attraktiver Firmenstandort, der in letzter Zeit immer öfter im Gespräch ist. Vor allem bei Influencern, YouTubern und anderen Online-Gründern scheint Dubai sehr beliebt zu sein, doch woran liegt es? Nachfolgend einige mögliche Gründe:

  • Viele Freihandelszonen, die den internationalen Warenaustausch erleichtern

  • Attraktive finanzielle Unterstützung für Startups¹

  • Keine Einkommenssteuer auf persönliche oder Unternehmensgewinne (bis auf Banken und Ölkonzerne)²

  • Nur 5 % Mehrwertsteuer auf alle Waren und Dienstleistungen³

Gerade die geringe, einheitliche Besteuerung macht Dubai attraktiv, wenn man eine Firma im Ausland gründen möchte. Noch deutlicher wird das, wenn man einige Aspekte, die eher gegen eine Firmengründung in Deutschland sprechen, gegenüberstellt.

  • Persönliche Steuersätze von bis zu 42 %, bei sehr hohem Einkommen sogar 45 %⁴

  • Mehrwertsteuersätze von 7 bzw. 19 %

  • GmbH 15 % Körperschaftsteuer, Solidaritätszuschlag, Gewerbesteuer, 25 % Abgeltungssteuer bei Ausschüttungen⁵

  • Strenge Zollrichtlinien mit bis zu 19 % Einfuhrumsatzsteuer auf ausländische Waren

Wie gründe ich eine Firma in Dubai?

Wenn Sie eine Firma in Dubai gründen möchten, haben Sie dafür mehrere Optionen. So gibt es zum einen die Offshore-Firma, die Freezone-Firma und die Mainland-Firma. Für die meisten Unternehmer sind besonders die letzten beiden Optionen interessant.

Welche der beiden Firmentypen besser zu Ihnen und dem Unternehmen passt, hängt von mehreren Faktoren ab. Dabei sollten Sie sich folgende Fragen stellen und beantworten:

  • Möchte ich in Dubai wohnen und soll mir die Firma vielleicht das Visum vereinfachen?

  • In welcher Branche ist meine Firma aktiv?

  • Werde ich Kunden in den Vereinigten Arabischen Emiraten haben?

Die Freezone-Firma in Dubai kann in einer der vielen Free Zones der Stadt gegründet werden. Jede der Free Zones hat eine andere Spezialisierung und bringt unterschiedliche Vor- und Nachteile mit sich, weshalb sie sich deshalb für unterschiedliche Betriebszwecke eignet. Eine Liste aller Free Zones in Dubai finden Sie hier.

Die Mainland-Firma, auch Mainland LLC genannt, ist in etwa mit einer deutschen GmbH vergleichbar. Wenn Sie mit Ihrer Firma vorwiegend Kunden in Dubai bedienen möchten, könnte diese Geschäftsform die richtige Wahl sein.

Anforderungen

Jede der beiden Geschäftsformen stellt unterschiedliche Anforderungen an die Gründer. Diese Tabelle veranschaulicht die Bedingungen, die Sie für die Freezone oder Mainland-Firma in Dubai erfüllen müssen.⁶⁺⁷

Freezone-Firma Mainland-Firma
Physische Betriebsstätte PflichtPflicht
Minimale Kapitaleinlage PflichtPflicht
Gesellschaftsvertrag PflichtPflicht
Lokalen Ansprechpartner für Firmengründung NeinJa

Benötigte Dokumente

Auch wenn Dubai attraktive Steuern für dort ansässige Firmen bietet, so kommen Sie doch nicht um die Bürokratie umhin und müssen einige Dokumente für die Firmengründung einreichen. Dazu gehören unter anderem:⁸⁺⁹

Benötigte DokumenteFreezone-Firma Mainland-Firma
Business Plan JaJa
Farbige Passkopien der Gesellschafter und Geschäftsführer JaJa
Musterunterschriften der Gesellschafter und Geschäftsführer zum Unterschriftenabgleich JaJa
Absichtserklärung JaJa
2 Jahre geprüfte Finanzberichte für Firmen oder Empfehlungsschreiben der Bank JaJa
Adressnachweise, etwa durch Verbrauchsrechnung JaJa

Visum

Bei der Firmengründung in Dubai sollten Sie immer auch im Hinterkopf behalten, ob Sie in dem Land wohnen möchten und ein Visum benötigen oder lieber von Zuhause aus arbeiten möchten. Mehr über das in Dubai gründen und Zuhause arbeiten erfahren Sie im nächsten Absatz. Hier einmal die wichtigen Hintergrundinfos für das Visum.¹⁰⁺¹¹

Freezone-Firma Mainland LLC
Visum benötigt? NeinJa
Visum möglich durch das Unternehmen? JaJa

dubai

Firma in Dubai gründen und in Deutschland arbeiten: Geht das?

Wenn Sie eine Firma im Ausland gründen und in Deutschland arbeiten möchten, dann geht das. Auch im Falle von Dubai. Dabei kommen vor allem die Freezone-Firmen in Dubai in Frage, denn bei ihnen ist es nicht notwendig, dass der Geschäftsführer dauerhaft in Dubai wohnt.

Dies ist zwar auch abhängig von der jeweiligen Freezone, in der Regel ist es aber ausreichend, wenn der Geschäftsführer einmal alle 6 Monate in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist, um das Visum aufrechtzuerhalten.¹²

Es ist also problemlos möglich, wenn Sie eine Firma im Ausland gründen und ohne Wohnsitz in Dubai diese Firma für Ihre Geschäftstätigkeiten nutzen möchten. Die Frage ist jedoch, ob es auch sinnvoll ist.

In Deutschland ist es so, dass die Firma im Ausland auch Substanz nachweisen muss und ersichtlich ist, dass der Umsatz von dort aus generiert wird, damit anerkannt wird, dass der Gewinn im Ausland versteuert wird. Ist Ihre Firma hingegen nur eine “Briefkastenfirma”, so werden die Gewinne, gemäß des Außensteuergesetzes, im Inland besteuert.

Firma in Dubai gründen: Steuern?

Für viele Menschen ist der Beweggrund, wenn sie eine Firma im Ausland gründen, Steuern zu sparen. Deutschland hat EU-weit mit die höchsten Unternehmens- sowie persönlichen Steuersätze, wie oben bereits näher beschrieben.¹³⁺¹⁴

Es gibt mitunter:

  • Mehrwert- bzw. Umsatzsteuer

  • Körperschaftsteuer

  • Kapitalertragsteuer

  • Gewerbesteuer

  • Abgeltungssteuer

  • Solidaritätszuschlag

  • persönliche Steuersätze

  • Einfuhrumsatzsteuer und mehr

Aktuell gibt es in den Vereinigten Arabischen Emiraten nur die Mehrwertsteuer und in bestimmten Branchen (Ölgesellschaften und ausländische Banken) eine Unternehmensbesteuerung. Für die meisten Unternehmen gibt es hingegen keine Besteuerung, ebenso wie es keine Steuern auf das persönliche Einkommen gibt.¹⁵

Das bedeutet, dass de facto nur 5 % Mehrwertsteuer auf Waren und Dienstleistungen anfallen, welche allerdings wie hierzulande nur durchgereicht werden, indem sie auf den Preis der Waren aufgeschlagen werden. Zudem gilt diese Mehrwertsteuerpflicht erst ab Umsätzen über 375.000 AED (96.684 EUR).¹⁶

Im Januar 2022 hat das Finanzministerium verkündet, dass es eine Unternehmensbesteuerung einführen wird. Diese tritt entweder am 1. Juli 2023 oder 1. Januar 2024 in Kraft. Kapital- und Dividendenerträge sind unter anderem davon ausgenommen.

Wenn die Besteuerung in Kraft tritt, dann werden Unternehmen bis zu einem steuerbaren Einkommen von 375.000 AED (96.684 EUR) einem Steuersatz von 0 % unterliegen und Unternehmen mit einem steuerbaren Einkommen darüber müssen 9 % Steuern Unternehmenssteuern zahlen. Freezone-Firmen sind allerdings explizit von dieser Regelung ausgenommen und haben weiterhin einen Steuersatz von 0 %.¹

Bitte beachten Sie aber, dass Wise nicht befugt ist Steuertipps zu geben, da es keine Steuerinstitution ist. Deshalb raten wir Ihnen in jedem Fall sich zusätzlich noch professionellen Rat zu holen, bevor Sie eine Firma in Dubai eröffnen.

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Die Gründung eines Unternehmens in Dubai bringt einige Kosten mit sich. Dazu gehören beispielsweise:

  • die Raummiete

  • etwaige Gebühren für ein Unternehmen, das bei der Gründung hilft

  • Notare

  • Lizenzkosten für das Unternehmen

  • Flüge nach Dubai

Die folgende Tabelle zeigt die gängigsten Kostenpunkte einmal auf.¹⁸⁺¹⁹

KostenpunktHöhe der Kosten
Büromiete ca. 300 € pro Monat
Flüge nach Dubai ca. 400 € Hin- und Rückflug
Lizenzkosten ab 2578 € jährlich
Registrierungskosten ab 900 €
Notarkosten 51 - 77 € pro Unterschrift
Visumkosten ca. 773 - 1547 € pro Person für 1 - 3 Jahre

Wenn man die Preise von verschiedenen Anbietern vergleicht, welche den Service der Firmengründung in Dubai anbieten, so werden hier, je nach Freezone 7000 - 15.000 EUR an Gründungskosten genannt.²⁰⁺²¹⁺²²

Zudem können oft auch noch Kosten für Bankkonten und weitere Buchhaltungstools aufkommen.

Die ganze Welt in nur einem Geschäftskonto mit Wise

Achtung: Das Wise Business Konto ist derzeit noch nicht im vollen Umfang in den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügbar! Man kann lediglich Geld zum echten Wechselkurs und ohne versteckte Gebühren überweisen:

Mit dem Wise Businesskonto können Sie Geld in über 50 Währungen halten und versenden, alles zum fairen Devisenmittelkurs. Das ist der einzig wahre Wechselkurs ohne Aufschlag, wie er auch von Banken genutzt und auf Google angezeigt wird.

Jede Überweisung hat nur eine minimale, transparente Überweisungsgebühr, die sich bei einem Überweisungsbetrag von 10.000 EUR in USD auf etwa 47,24 EUR beläuft (0,47 %). Außerdem gibt es aber auch die Möglichkeit für eine einmalige Einrichtungsgebühr individuelle Kontoverbindungen für 10 Währungen zu erhalten.

Dies ist natürlich besonders nützlich wenn Sie viele ausländische finanzielle Transaktionen durchführen müssen innerhalb Ihres Unternehmens!

Mehr lesen

Welche Risiken gibt es bei der Firmengründung in Dubai?

Eine der Risiken bei der Firmengründung in Dubai ist die angesprochene Substanz für die Firma. Wenn Sie vorhaben, für die Firma in Dubai ein Team aufzubauen, welches inklusive Geschäftsführer von dort aus arbeitet, ist die Substanz gegeben und die Besteuerung fällt nach örtlichem Recht aus. Bei fehlender Substanz greift die deutsche Besteuerung.

Ist ein lokales Geschäft angestrebt, etwa ein Restaurant oder Hotel, sollten Sie zudem bedenken, dass in den Vereinigten Arabischen Emiraten eine andere (Geschäfts-)Kultur herrscht als in Deutschland. Diese Nuancen gilt es bei der Geschäftstätigkeit zu beachten.

Fazit

Die Vereinigten Arabischen Emirate sind ein vielversprechendes Land und wenn Sie als Deutscher eine Firma in Dubai gründen möchten, bietet das viele potenzielle Vorteile. Angefangen von Kapital zur Startup-Finanzierung, hin zu einer anderen Lebenskultur und auch weniger Steuern.

Wenn Sie sich für die Firma in Dubai entscheiden und ein Konto mit vielen Vorteilen bei internationaler Geschäftstätigkeit nutzen möchten, ist das Wise Geschäftskonto eine gute Wahl. Damit können Sie Geld zum Devisenmittelkurs versenden und in 10 Währungen direkt ohne Währungswechsel empfangen.

Geschäftskonto eröffnen

Quellen

1 Funding Opportunity, Invest in Dubai, 2022
2 Taxation, UAE Government, 2022
3 Value Added Tax (VAT), UAE Government, 2022
4 Einkommensteuertarif, Bundesfinanzministerium, 2022
5 Gewinnausschüttung an Gesellschafter einer GmbH, BuchhaltungsButler, 2016
6 Starting a business in a free zone, UAE Government, 2022
7 Steps to start a business on the mainland, UAE Government, 2022
8 Starting a business in a free zone, UAE Government, 2022
9 Steps to start a business on the mainland, UAE Government, 2022
10 Starting a business in a free zone, UAE Government, 2022
11 Steps to start a business on the mainland, UAE Government, 2022
12 Nationality or residency requirements for shareholders, directors and officers, DLA Piper, 2022
13 Corporate Income Tax Rates in Europe, Tax Foundation, 2021
14 Top Personal Income Tax Rates in Europe, Tax Foundation, 2021
15 Taxation, UAE Government, 2022
16 Value Added Tax (VAT), UAE Government, 2022
17 Corporate tax (CT), UAE Government, 2022
18 Cost and Value, Free Zones Gateway, 2022
19 Notary Public Dubai Fees, HHSLawyers, 2022
20 Firmengründung in Dubai, SchweigertConsulting, 2021
21 Der Traum jedes Unternehmers – VAE-Freihandelszonen im Überblick, staatenlos.ch, 2022
22 Firma in Dubai gründen, EmiratesSetup, 2022


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region