Was ist Dropshipping?

Roberto Hamidi

Dropshipping ist eine beliebte Form des E-Commerce, bei der Teile der Aufgaben ausgelagert werden. Welche Chancen bietet Dropshipping?
Der Onlinehandel boomt seit Jahren. Mit einem Wachstum, dass den klassischen Handel im Schatten stehen lässt. Im Jahr 2020 wird der Anteil des E-Commerce Handels auf 16,1 Prozent des Anteils der Wirtschaft auf der Welt geschätz¹. Deutschland hinkt im weltweiten Vergleich noch etwas hinterher. Hier soll der Anteil des E-Commerce Umsatzes bis 2025 auf 15,5 Prozent wachsen².


Achtung bei Geschäften im Ausland.

Sobald entweder deine Kunden oder deine Zulieferer in einem Land sitzen, das eine andere Währung als den Euro verwendet, kommen zusätzliche Kosten auf dich zu. Denn in den meisten Fällen verlangen zahlst du bei deiner Bank einen ordentlichen Aufschlag auf den Wechselkurs.
Damit dieser Posten nicht deinen ganzen Profit verschlingt, kannst du stattdessen Wise verwenden. So stellst du sicher, dass du immer den realen Devisenmittelkurs bekommst.

mehr zum Thema


Gewinnbringend kann dieser Zuwachs für alle sein, die das Internet nutzen möchten, um die Möglichkeiten des Onlinehandels für sich zu nutzen lernen. Interessante neue Formen des E-Commerce bieten schon lange Möglichkeiten, sich als Online-Händler selbstständig zu machen.
Nach klassischen Lösungen, wie der Eröffnung eines Webshops, um Produkte aus dem eigenen Lager, einer Werkstatt oder einen Service anzubieten, sprießen auch moderne Formen des E-Commerce aus dem Boden der weltweiten Online-Marktplätze.
Beliebt ist seit einigen Jahren das sogenannte Dropshipping Business, bei dem die Lagerung der Waren an Dienstleister ausgelagert wird und Anbieter die Ware Dritter verkaufen. Eine Sonderform des Drophippings ist FBA- Fullfillment by Amazon.
Was ist Dropshipping genau? Was ist ein Dropshipping Business? Und kann man mit Dropshipping genug verdienen, um sich selbstständig zu machen?

Dropshipping als Geschäftsmodell – Was ist Dropshipping Business?

Im Vergleich zu klassischen Geschäftsmodellen besteht der Unterschied zum Dropshipping darin, dass die Unternehmer nur einen Teil der erforderlichen Leistungen übernehmen.
Laut Definition ist ein Dropshipping Business eine Unternehmensform, bei der Einkauf, Lagerung und Distribution der Ware von einem anderen Anbieter übernommen wird.
Die Aufgaben des Dropshipping Unternehmers bestehen darin, die Ware von Dritten zu vermarkten und in einem eigenen Webshop anzubieten. Kommt es zur Bestellung, wird diese vom Fremdanbieter umgesetzt und der Versand eingeleitet. Die Rechnungslegung erfolgt durch den Dropshipping-Unternehmer, der gegenüber dem Kunden als einziger Händler auftritt.

Vorteile Dropshipping

Als größter Vorteil des Dropshipping-Modells gilt der geringe Bedarf an Startkapital. Gründer und Start-ups benötigen für ein Dropshipping-Unternehmen weder Kapital für die Lagerung, noch für den Einkauf der Ware.
Das verfügbare Sortiment wird von Dritten betreut und so bezahlt der Dropshipper den Einkaufspreis und die Gebühr für die Lagerung automatisch mit dem Kaufpreis. Der Zusteller der Ware tritt gegenüber dem Dropshipper als Verkäufer auf und stellt seine Ware für einen festen Preis zur Verfügung – unabhängig davon, was der Dropshipper selbst dafür verlangt.
Die Marge bzw. der Gewinn für ein Produkt können dadurch enorm sein.

Nachteile Dropshipping

Da der Betreiber des Dropshipping E-Commerce die Lagerung und Zustellung ausgelagert hat, kann er keinen Einfluss auf die Qualität der Ware ausüben, diese vor der Zustellung nicht kontrollieren und ist davon abhängig, dass der Distributor und Vertragspartner eine geringe Fehlerquote bietet und wettbewerbsfähige Versandbedingungen wie kurze Wartezeiten einhält.
Der Erfolg des eigenen Dropshipping-Workshops ist also nur teilweise direkt beeinflussbar. Das Risiko und die Haftung liegen dabei meist beim Betreiber des Dropshipping Webshops.

Sonderformen des Dropshippings

Was ist Reverse Dropshipping?

Beim Reverse Dropshipping (umgekehrtes Dropshipping) handelt es sich um eine Formulierung, die eine Variation des üblichen Dropshipping Schemas beschreibt.
Reverse Dropshipping kann beispielsweise bedeuten, dass die Marktplätze, die üblicherweise zum Verkauf der Ware dienen (Amazon, Alibaba und andere) als Distributor für Artikel im eigenen Dropshipping-Webshop genutzt werden.
Eine weitere mögliche Definition beschreibt die geografische Umkehrung des Warenflusses. Waren für Dropshipping-Shops stammen meist aus Ländern, in denen die Produktion und Arbeit günstig sind und werden in Länder mit einem höheren Preislevel verkauft. Ansprüche an internationalen Handel und Finanzgeschäfte gehen mit diesem Prinzip einher. Reverse Dropshipping im geografischen Sinne würde also beschreiben, dass Waren per Dropshipping von Deutschland nach China versandt werden.
Auch die Suche nach Dropshipping-Webshops durch Hersteller für den Verkauf der eigenen Produkte kann als Reverse Dropshipping bezeichnet werden. Eine offizielle, alleinige Definition konnte sich noch nicht durchsetzen – so wird der Begriff auch für Verfahren verwendet, in denen Serviceleistungen Dritter vermarktet und verkauft werden.

Was ist Dropshipping FBA- Fulfillment by Amazon?

Fulfillment by Amazon ist nur im entfernten Sinn ein Dropshipping-Angebot. Wie beim Dropshipping werden Teile des Unternehmens outgesourct. Bei FBA geschieht dies nicht mit relativ unbekannten Drittanbietern, sondern mit dem bekannten Geschäftspartner Amazon.
Neben dem Vorteil, den Namen des Partners und den Amazon Shop als Absicherung und für das Vertrauen der Kunden zu nutzen, übernimmt Amazon wie beim Dropshipping die Lagerung und Zustellung der Produkte³.
Darüber hinaus kümmert sich das Unternehmen um die Pflege des physischen Sortiments und um Retouren. Im Vergleich zum klassischen Dropshipping ist bei FBA allerdings ein Startkapital notwendig, um ein Sortiment einzukaufen, welches dann von Amazon gegen eine Gebühr gelagert und versandt wird.

Dropshipping als Einkommen

Viele Erfahrungswerte haben gezeigt, dass es möglich ist, auch in Deutschland mit Dropshipping Geld zu verdienen. Wie bei jedem Unternehmen sind die Umsätze aus dem Dropshipping steuerpflichtig – Die Anmeldung eines Unternehmens muss also auch beim Dropshipping erfolgen.
Sich Hals über Kopf in das Projekt Dropshipping zu stürzen, kann allerdings sehr große Risiken mit sich bringen.
Um Einkünfte zu erzielen, die als einziges Einkommen genügen, müssen Dropshipping-Anbieter viel Know-how im Bereich des Marketings mitbringen, eine gewisse Bekanntheit als Marke oder Unternehmen erlangen und eine gute Nische gefunden haben.
Das hohe Risiko der fehlenden Kontrolle und die Frage nach Kapital für die Investition in Marketingmaßnahmen sind Gründe, Dropshipping zunächst nur als Nebenerwerb zu betreiben, bis entsprechendeUmsätze auf dem Geschäftskonto eingehen.
Hat sich der Erfolg mit dem Dropshipping Webshop eingespielt, kann der Shop entweder genutzt werden, um dauerhaft passives Einkommen zu generieren oder wird gegen eine entsprechende Summe verkauft. Dropshipping Webshops können auch ersteigert werden – Vorsicht ist allerdings geboten, da Anfängern auf den ersten Blick selten klar wird, ob es sich um einen nicht nachhaltig aufgeblasenen Webshop oder einen Dropshipping-Shop mit der Chance auf Langzeiterfolge handelt.
Dass sich Dropshipping auch in Deutschland lohnen kann, zeigen die Dropshipping Erfahrungen deutscher Dropshipper im Netz und das wachsende Angebot an Dropshipping Plattformen und Zulieferern in Deutschland⁴ sind ein Beweis für den möglichen Erfolg.

Wie sicher ist Dropshipping?

Die Sicherheit des Dropshipping hängt zunächst von einem guten Lieferanten – also dem Dropshipping Zulieferer für das ausgewählte Sortiment – ab. Einen guten Dropshipping-Lieferanten finden? Keine einfache Aufgabe!
Konkrete Zahlen zu nennen ist schwer, da nicht jede kurze Dropshipping-Unternehmung in die Statistik eingeht und nicht jeder Dropshipping-Webshop als solcher zu erkennen ist.
Umso mehr Arbeit in das Dropshipping-Unternehmen gesteckt wird, umso größer sind die Chancen, dass das Unternehmen Erfolg hat. Wichtig ist dabei auch, sich vorher Know-how anzueignen und in Wissen zu investieren. Schließlich sollten Unternehmer das Dropshipping Business erst starten, wenn absolute Klarheit zu Copyright- und Rechtsfragen, Marketingtechniken und Aspekten der Unternehmensführung herrscht.

Dropshipping wächst und bietet Chancen

Schon im Jahr 2017 machten Dropshipping Webshops 23 Prozent des globalen Onlinehandels aus – die geschätzten Umsätze: 85 Milliarden US-Dolla⁵. Zu behaupten, dass es nicht möglich wäre, von diesem Kuchen ein Stück abzuhaben, wäre ewig-gestrige Augenwischerei und würde die Realität der vielen Dropshipping Erfahrungen rund um die Welt verleugnen.
Die Anforderungen an den internationalen Dropshipping-Handel besteht allerdings darin, dass gute Konzepte des Onlinemarketings genutzt werden, um ein sinnvolles Sortiment in einer Nische mit entsprechenden Chancen auf Wachstum und viel Hintergrundwissen umzusetzen - wie bei jeder Unternehmung gibt es auch beim Dropshipping Risiken, die nicht unterschätzt werden dürfen.
Dropshipping ist keine Chance, sich einfach Hals über Kopf mit etwas Neuem zu probieren und nach etwas Lehrgeld schon zu Erfolgen zu kommen – dafür gibt es zu viele Profis und Konkurrenz am Markt. Ein Produkt, das im Einkauf vier Dollar kostet, für 100 Euro zu verkaufen, genügt nicht, um Kunden zu überzeugen. Ein Multiwährungskonto von Wise ist ein guter Ausgangspunkt, um internationale Geschäfte mit fairen Wechselkursen wahrzunehmen.

Quellen
1 Oberlo
2 ibi
3 Amazon
4 dropsipping.de
5 torchbankz


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region