Konto in Monaco eröffnen: So funktioniert's

Emily Wendt

Träumst du von einem exklusiven Bankkonto in Monaco? Monaco ist nicht nur für seine atemberaubende Landschaft, den unglaublichen Luxus und die Formel-1-Rennen bekannt, sondern auch für sein Bankgeheimnis und seine Steuervorteile.

Dieser Artikel wird dir Schritt für Schritt zeigen, wie du als Deutscher ein Bankkonto in Monaco eröffnen kannst, um dir deine Träume im Fürstentum erfüllen zu können. Wir werden dir erklären, welche rechtlichen Voraussetzungen zu beachten sind, welche Dokumente du benötigst, und warum es überhaupt interessant sein könnte, ein Konto in diesem kleinen Fürstentum am Mittelmeer zu eröffnen.

Kann ich als Deutscher ein Konto in Monaco eröffnen?

Ja, als AusländerIn ein Bankkonto in Monaco zu eröffnen ist nicht nur möglich, sondern sogar an der Tagesordnung. Das liegt daran, dass Monaco zwar ein kleines, aber extrem dicht besiedeltes Fürstentum ist. Von den fast 40.000 EinwohnerInnen Monacos sind weniger als ein Viertel im Besitz der monegassischen Staatsbürgerschaft.

Ein weiterer interessanter Fakt ist, dass die Anzahl der in Monaco registrierten Bankkonten die Einwohnerzahl um ein Vielfaches übersteigt. Denn monegassische Konten genießen einen beispiellosen Prestige und werden von Menschen aus der ganzen Welt begehrt. Dieser exklusive Ruf ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen, zu denen wir in Kürze kommen.

Doch sehen wir uns zunächst an, welche Voraussetzungen du erfüllen musst, um für ein Bankkonto in Monaco in Frage zu kommen.

Welche Dokumente werden benötigt, um ein Konto in Monaco zu eröffnen?

Du hast richtig gehört. Zwar hindert dich eine deutsche Staatsbürgerschaft nicht daran, ein Bankkonto in Monaco zu eröffnen, das bedeutet jedoch nicht, dass der Prozess unkompliziert ist – denn wie alles andere im monegassischen Fürstentum hängt auch die Möglichkeit, ein Bankkonto eröffnen zu können von deinen finanziellen Voraussetzungen ab.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern kannst du in Monaco nicht einfach so ein Bankkonto eröffnen. Du musst eine gewisse Mindesteinlage mitbringen können, die nicht selten über einer Million Euro liegt. Dein Vermögen ist quasi der Schlüssel zum monegassischen Konto.

Wenn du das notwendige Kapital hast, verlangen die meisten Banken außerdem die folgenden Unterlagen:

  • Kopie deines Personalausweises oder Reisepasses
  • Lebenslauf
  • Erklärung über die Herkunft deiner finanziellen Mittel
  • Wohnsitznachweis, der nicht älter als drei Monate ist – muss nicht aus Monaco stammen (zum Beispiel Gas- oder Stromabrechnung)

Warum kann es interessant sein, ein Konto in Monaco zu eröffnen? Welche Vorteile bietet es

Monaco ist bekannt als begehrtes Ziel für wohlhabende Menschen und Unternehmen aus aller Welt, die nach einer sicheren und steuergünstigen Umgebung suchen, um ihr Vermögen zu schützen und zu verwalten. Doch warum lohnt es sich, dein Geld in Monaco anzulegen? Das hat viele verschiedene Gründe, die wir uns nun ansehen:

Der erste und wahrscheinlich wichtigste Aspekt sind die erheblichen Steuervorteile. Denn Monaco erhebt weder Einkommens- oder Kapitalertragsteuer für Privatpersonen. Dadurch können Kunden, die ein Konto in Monaco haben, von erheblichen steuerlichen Vorteilen profitieren. Dass sowohl Einkommen und Kapitalgewinne unbelastet bleiben, zieht natürlich viele gut verdienende Menschen an.

Diese steuerlichen Vorteile ermöglichen auch eine effiziente Erbschaftsplanung, da das Fürstentum kaum Erbschaftssteuern erhebt. Die Kunden können Vermögensübertragungen an die nächste Generation optimieren und sicherstellen, dass auch ihre Nachkommen von den steuerlichen Vorteilen und der finanziellen Sicherheit in Monaco profitieren.

Schließlich ist ein weiterer Vorteil für wohlhabende Menschen, dass Monaco auf strenge Gesetze zum Schutz des Bankgeheimnisses setzt. Die Banken sind gesetzlich verpflichtet, die Vertraulichkeit der Kundeninformationen zu wahren. Dies bietet Kunden die Gewissheit, dass ihre finanziellen Angelegenheiten privat und sicher bleiben.

Dabei sind die Banken des Fürstentums nicht nur für ihre finanzielle Sicherheit, sondern auch für ihre Stabilität bekannt. Das Angebot der Banken in Monaco zeichnet sich im Gegensatz zu deutschen Banken durch einen Fokus auf Vermögensbildung und -erhaltung aus. Durch die robuste Wirtschaft und ein sorgfältig reguliertes Finanzsystem haben Kunden mit beträchtlichen Vermögen ein höheres Vertrauen in monegassische Banken als in ihre Heimatbanken.

All das spiegelt sich im luxuriösen Lebensstil in Monaco wider. Dies zieht wohlhabende Kunden an, die diesen Lebensstil ebenfalls genießen möchten – und damit diese Exklusivität erhalten bleibt, existieren die horrenden Mindesteinlagen bei monegassischen Banken.

Banken in Monaco: Welche passt zu mir?

In Monaco gibt es viele Banken, die internationale Kunden bedienen. Die Wahl der passenden monegassischen Bank hängt nicht nur von deinem Vermögen, sondern auch von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Denn jede der Banken, die wir dir gleich vorstellen, hat ihre eigenen Schwerpunkte und Dienstleistungen. Daher sollte deine Entscheidung auf der Grundlage dessen getroffen werden, welche Bank der beste Partner für deine finanziellen Ziele ist.

  • Union Bancaire Privée (UBP): ¹ Die UBP ist eine angesehene Schweizer Privatbank mit einem starken Schwerpunkt auf Vermögensverwaltung und individuellen Finanzlösungen für Menschen in Monaco. Sie bietet dir deutschsprachigen Service und viele internationale Geschäftsstellen. Wenn du also Wert auf persönliche Betreuung legst und maßgeschneiderte Anlagestrategien suchst, ist die UBP eine ausgezeichnete Wahl.
  • UBS: ² Die UBS, eine der weltweit größten Banken, ist in Monaco stark vertreten. Auch sie bietet dir eine breite Palette von Finanzdienstleistungen, von Vermögensverwaltung bis hin zum Investmentbanking. Wenn du internationale Finanzlösungen, globale Präsenz und erstklassige Bankdienstleistungen suchst, bist du bei der UBS richtig.
  • Edmond de Rothschild: ³ Die Edmond de Rothschild-Gruppe ist bekannt für ihre erstklassige Vermögensverwaltung und ihre Expertise im Bereich nachhaltiger Finanzen. Dabei richtet sie sich allerdings ganz klar an vermögende Kunden, denn sie erfordert eine Mindesteinzahlung von zwei Millionen Euro. Wenn du über dieses Kapital verfügst und dir eine Bank wünschst, die dein Vermögen wachsen lässt, ist die Edmond de Rothschild eine exzellente Wahl.

Wie viel kostet ein Konto in Monaco?

Wie du dir bei den bereits besprochenen Mindesteinlagen denken kannst, ist es nicht gerade günstig, ein Bankkonto in Monaco zu eröffnen oder zu führen. Denn monegassische Konten sind wahrscheinlich die teuersten in ganz Europa. Hier eine Übersicht über die Gebühren und Kosten für ein Bankkonto in Monaco im Vergleich:

Leistungen UBSEdmond de RothschildWise
Kontoführungsgebühren pro Quartal Durchschnittliches Vermögen über 1.000.000 EUR: 100 EUR; unter 1.000.000 EUR: 200 EUR; unter 250.000 EUR: 500 EUR 250 EUR Kostenlos
Kredit- und Debitkartengebühren Je nach Typ 200 bis 1.000 EUR/Jahr Je nach Typ 200 bis 500 EUR/Jahr Debit Card einmalig 7 EUR
Abhebungsgebühren 3%, min. 6 EUR Kostenlos in EUR, 1,10% in Fremdwährungen Kostenlos bis 200 EUR in max. 2 Abhebungen, darüber 1,75% + 0,50 EUR/Abhebung
Internationale Transfergebühren SEPA 25 EUR, Auslandsüberweisung 50 EUR Frankreich/Monaco 15 EUR, alle anderen Länder 25 EUR Je nach Währung, ab 0.43%
Gebühren für Kontoeröffnung Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Gebühren für Kontoauflösung 2.000 EUR 250 EUR Kostenlos

Selbst mit den günstigsten Bedingungen kommst du bei einem monegassischen Konto also auf monatliche Gebühren von mindestens 50 EUR – und in diesen Kosten sind noch keinerlei Transaktionen mit einberechnet.

Entdecke Wise 🚀

Wie eröffne ich ein Bankkonto in Monaco?

Wie bereits erwähnt, funktioniert die Eröffnung eines Bankkontos in Monaco grundlegend anders als in Deutschland oder im Rest Europas. Denn im Gegensatz zu anderen Ländern möchten die Banken des Fürstentums dich und deine finanziellen Ziele und Möglichkeiten erst kennenlernen, bevor sie sich für die Genehmigung oder Ablehnung deines Antrags entscheiden.

Das zeigt sich nicht nur an den horrenden Mindesteinlagesummen, sondern auch an den notwendigen Unterlagen. Denn in Monaco ist es an der Tagesordnung, dass die Bank genau über deinen Werdegang und die Herkunft deiner finanziellen Mittel Bescheid wissen möchte.

Aus diesem Grund ist die Online Eröffnung bei Banken in Monaco keine Möglichkeit. Egal, wie hoch dein Kapital ist, um ein Konto in Monaco eröffnen zu können, musst du einen persönlichen Termin in einer Filiale vereinbaren und dich von deiner besten Seite zeigen.

Konto in Monaco eröffnen ohne Wohnsitz

Solange du das erforderliche Vermögen und die notwendigen Unterlagen mitbringst, ist die Eröffnung eines Bankkontos in Monaco auch ohne monegassischen Wohnsitz überhaupt kein Problem.

Eine praktische Alternative: Das Wise Multi-Währungs-Konto und Wise Invest

Wise ist ein innovatives FinTech-Unternehmen, das sich auf internationale Finanzen spezialisiert hat. Das Ziel von Wise ist es, grenzüberschreitende Geldtransfers und Währungsumrechnungen so einfach, transparent und kostengünstig wie nie zuvor zu gestalten.

Mit Wise kannst du Geld in mehr als 40 verschiedenen Währungen senden, empfangen und ausgeben – in deinem kostenlosen Multi-Währungs-Konto. Dabei verzichtet Wise auf teure Gebühren, versteckte Kosten oder undurchsichtige Wechselkursgebühren, denn bei Wise bekommst du immer den offiziellen Devisenmittelkurs.

Neben deiner weltweit einsetzbaren Wise Debit Card bekommst du neun Kontoverbindungen in Fremdwährungen, mit denen du Geld erhalten kannst, als hättest du ein Konto vor Ort.

Und wenn du dich für Vermögenswachstum und Investitionen interessiert, ist das neue Feature Wise Zinsanlagen wie gemacht für dich. Denn mit Wise Zinsanlagen kannst du deine in EUR und GBP gehaltenen Gelder in spezielle Zinsanlagen-Fonds investieren, die auf staatlich garantierten Vermögenswerten basieren.

Das ermöglicht dir, täglich hinzugewonnene Erträge zu erzielen und diese zu deinem Guthaben hinzuzufügen. Du behältst die Kontrolle über dein Geld und kannst es weiterhin für Zahlungen und Überweisungen verwenden. Die Renditen basieren auf den Wertentwicklungen der Fonds, orientiert an den Leitzinsen der Zentralbanken – risikoarm und ideal abgesichert.

Um von den vielen Vorteilen von Wise zu profitieren, registriere dich kostenlos!

Erfahre hier mehr 🚀

Wie eröffne ich ein Wise Konto?

Um Zugang zu den vielen internationalen Features von Wise zu bekommen, kannst du dein Multi-Währungs-Konto ganz einfach von zu Hause aus eröffnen. So funktioniert’s:

  1. Besuche die offizielle Wise-Website: Starte, indem du die offizielle Website von Wise in deinem Webbrowser aufrufst.
  2. Klicke auf "Registrieren": Auf der Wise-Website findest du in der oberen rechten Ecke die Option "Registrieren". Klicke darauf, um den Registrierungsprozess zu starten.
  3. Wähle deine Anmeldeoption: Du kannst dich entweder mit deiner E-Mail-Adresse und einem selbst gewählten Passwort registrieren oder, falls du bereits ein Google, Facebook oder Apple-Konto hast, diese Anmeldeinformationen nutzen.
  4. Wähle dein Wohnsitzland: Gib dein Wohnsitzland an, um den Registrierungsprozess fortzusetzen.
  5. Gib deine Telefonnummer an: Zur Sicherheit bittet Wise dich um deine Telefonnummer. Gib sie ein und bestätige sie, indem du den per SMS erhaltenen Bestätigungscode in das entsprechende Feld eingibst.
  6. Fülle persönliche Informationen aus: Du wirst aufgefordert, persönliche Informationen wie deinen Namen, dein Geburtsdatum und deine Adresse einzugeben. Dies sind notwendige Schritte zur Identitätsüberprüfung.
  7. Identitätsverifizierung: Folge den Anweisungen zur Identitätsüberprüfung, die von Wise bereitgestellt werden. Dies kann die Verifizierung deines Ausweises oder deines Reisepasses beinhalten, um sicherzustellen, dass du die vollen Funktionen von Wise nutzen kannst.
  8. Fertig! Mit deiner ersten Einzahlung ist dein neues Wise Konto einsatzbereit.

Eröffne jetzt dein kostenloses Wise Konto 💡

Fazit

In Monaco ein Bankkonto zu eröffnen, ist eine attraktive Option, die sich besonders für wohlhabende Deutsche anbietet. Die steuerlichen Vorteile, das strenge Bankgeheimnis und die finanzielle Stabilität des Landes machen Monaco zu einem begehrten Ziel. Denn zwar kannst du auch ohne Wohnsitz in Monaco ein Konto bei einer monegassischen Bank eröffnen, dafür möchte die Bank dich und deine finanziellen Möglichkeiten doch zunächst kennenlernen. Denn dein Vermögen ist der Schlüssel zum Bankkonto in Monaco: Mindestanlagen von bis zu zwei Millionen Euro sind hier nämlich an der Tagesordnung. Falls das für dich nicht in Frage kommt, kann das Multi-Währungs-Konto von Wise eine gute Alternative für dich sein.

Registriere dich bei Wise 💡

Quellen (zuletzt abgerufen 23.10.2023)

¹ Website der UBP, UBP, Oktober 2023

² Website der UBS Monaco, UBS, Oktober 2023

³ Website der Edmond de Rothschild, Edmond de Rothschild, Oktober 2023

Preis- und Leistungsverzeichnis, UBS, Oktober 2023

Preis- und Leistungsverzeichnis der Edmond de Rothschild, Campio Group, Oktober 2023


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region