Auto in Polen kaufen: Schritt für Schritt erklärt!

Roberto Hamidi

Möchtest du ein Auto in Polen kaufen, da Neuwagen dort oft günstiger sind als hierzulande? Dann lies weiter! In diesem Artikel erfährst du alle wichtigen Schritte, die es dabei zu beachten gilt. Du erfährst außerdem, wie du mittels Wise beim Kauf sparen kannst.


Spare auch bei der Zahlung!

Wenn du mit deiner Hausbank EUR in PLN umwandeln möchtest, kannst du davon ausgehen, dass Kosten auf sich zukommen werden. Neben der Transaktionsgebühr (oftmals 15 bis 30 EUR) kommt noch der weniger offensichtliche Aufschlag auf den Wechselkurs dazu. Gerade bei größeren Summen wie dem Autokauf ist das ärgerlich.

Deshalb solltest du unbedingt darauf achten, dass die Zahlung, wie beispielsweise bei Wise, zum Devisenmittelkurs umgerechnet wird. Das ist der echte Wechselkurs, ohne Aufschlag. Wenn du dich für Wise entscheiden solltest, kannst du dich obendrein über eine besonders geringe Transaktionsgebühr freuen!

Auslandsüberweisung nach Polen


Wie sieht der Automarkt in Polen aus?

Früher gab es in Polen einige Autohersteller, heute sind nur noch Honker und Leopard aktiv. Das Straßenbild wird heutzutage von Karosserien aus der ganzen Welt geprägt. Mercedes, Fiat, Toyota und Renault sind hier genauso geläufig wie in Deutschland.

In Polen schätzt man ein Auto, denn es bringt viel Erleichterung im Alltag. Daten von 2018 folgend war der Anteil der Pkw-Besitzer in Polen sogar 2 % höher als in Deutschland.¹ Allein die Neuzulassungen betrugen in 2019 rund 656.000 Fahrzeuge.²

Ebenso wie wir Deutschen kaufen auch unserer Nachbarn gerne Gebrauchtwagen. Diese kann man entweder bei einer Privatperson kaufen, oder beim Autohändler. Dieser heißt auf Polnisch “Sprzedawca samochodów”.

Das richtige Auto finden

Wenn du ein Auto in Polen kaufen willst, gibt es einige Aspekte, auf die du achten solltest. Dazu gehören vor allen Dingen:

  • Ist die FIN die Richtige?
  • Sind Reparaturen vorschriftsgemäß ausgeführt worden?
  • Stimmen die Spaltmaße?
  • Nachweisbarkeit der Eigentümer Historie?
  • Gibt es Umbauten?
  • Passt der Zustand des Fahrzeugs zum Kilometerstand?
  • Sichtbarer Rost?

Sprechen wir den Elefanten im Raum zuerst an. Polen ist leider dafür bekannt, dass es als Ausfuhrland für geklaute Fahrzeuge dient. Auch aus Deutschland. Wenn du also ein Auto in Polen kaufen möchtest, überprüfe unbedingt die FIN. Die Fahrzeugidentifizierungsnummer in der Karosserie muss mit der Nummer unter dem Abschnitt E in den Fahrzeugpapieren übereinstimmen.

Außerdem werden viele Autos nach Polen zur Reparatur gebracht, da die Kosten hier günstiger sind. Nicht selten werden auch Schrott- / Unfallautos für die Aufbereitung gekauft. Hier solltest du unbedingt nachsehen, ob alle Reparaturen ordnungsgemäß ausgeführt wurden.

Sieh dir auch den allgemeinen Zustand des Autos an und wäge ab, ob er mit dem Kilometerstand zusammenpasst. Sieht die Ausstattung abgenutzter aus, als das bei diesem Kilometerstand normalerweise der Fall wäre, kann das ein Indiz für Kilometerzähler Betrug sein.

Anlaufstellen für Autos in Polen sind die folgenden Webseiten:

Welche Fahrzeugpapiere gibt es in Polen?

In Polen gibt es, genauso wie in Deutschland auch, einen Fahrzeugschein. Er ähnelt im Großen und Ganzen dem deutschen Fahrzeugschein. Darin finden sich Informationen über den Halter, die Zulassung und einige Kennzahlen zum Fahrzeug.

Daneben gibt es auch noch einen Fahrzeugbrief. In ihm werden neben Eigentümerdaten auch Stempel eingetragen, die zeigen, dass man regelmäßig bei einer Überprüfung des Fahrzeugs war.

Falls du mal ein Beispiel für einen polnischen Fahrzeugschein sehen möchtest, hat die Polizei Brandenburg ein Exemplar veröffentlicht.

Gibt es sowas wie den TÜV in Polen?

In Polen gibt es einen TÜV, es wird also in gewissermaßen die Sicherheit des Fahrzeugs und die Fahrtauglichkeit regelmäßig untersucht. Allerdings gilt in Polen ein geringerer Standard als in Deutschland. Deswegen muss ein Auto mit polnischem TÜV beim Kauf in Deutschland nochmal zum TÜV.

Ausnahme: Wenn das Auto weniger als 36 Monate alt ist, dann wird in Deutschland noch keine Hauptuntersuchung fällig. Denn diese sind immer erst ab dem 36. Monat verpflichtend.

Vorsicht Falle!

Umsatzsteuererklärung wird fällig

Wenn man ein neues Auto in Polen kauft oder generell in einem anderen EU-Land, dann muss man dafür eine Umsatzsteuererklärung abgeben. Auch dann, wenn man als Privatperson ohne Unternehmen handelt.

Unter diese Regelung fallen übrigens nicht nur brandneue Fahrzeuge. Als neu gelten auch Fahrzeuge, bei denen die Erstzulassung weniger als 6 Monate zurückliegt oder die weniger als 6000 km auf dem Tacho haben.

Unbedingt COC-Papiere einfordern

Die COC-Papiere, auch EG-Übereinstimmungsbescheinigung, sagen aus, dass ein Fahrzeugtyp in der EU zugelassen ist. Wenn du ein Neu- oder Gebrauchtwagen in Polen kaufen möchtest, solltest du dir dieses Dokument unbedingt geben lassen. Du brauchst es nämlich für die Zulassung in Deutschland.

Hat der Händler sie verloren, können sie beim Autohersteller neu bestellt werden. Diese Bestellung ist sehr zeitaufwendig für den Hersteller. Es sollte also unbedingt vorher abgeklärt werden, ob die COC-Papiere vorhanden sind.

Der Kauf

Hast du ein Auto in Polen auserkoren, dass du gerne dein Eigen nennen würdest, dann solltest du alles unter Dach und Fach bringen. Um nach der Transaktion auch nachweisen zu können, dass das Auto dir gehört, sollte ein Kaufvertrag abgeschlossen werden. Darin sollten folgende Angaben gemacht werden:

  • Name Käufer
  • Name Verkäufer
  • Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN)
  • Hersteller
  • Fahrzeugtyp
  • Baujahr
  • Kaufpreis
  • Datum und Unterschrift

Beim Kauf kannst du dich an Privatpersonen oder direkt an Autohändler wenden. Ein Vorteil kann hier der Einkauf in Grenznähe sein, denn da ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du auf ein deutschsprachiges Gegenüber triffst.

Ansonsten ist es empfehlenswert, dass du einen Dolmetscher mitnimmst. So kannst du genau überprüfen, was im Kaufvertrag steht.

Das Geld wird in der Regel bar bezahlt. Möglich ist es aber auch, das Geld auf ein polnisches Konto zu überweisen. Hier besteht jedoch auch das Risiko, dass das Geld durch die Vorausleistung nach der Überweisung weg ist, wie generell bei Privattransaktionen. Bei einem offiziellen Händler ist das eher eine geringe Sorge.

Um bei der Überweisung zu sparen, ist es sinnvoll, einen spezialisierten Dienstleister wie Wise zu nutzen. Sie können dir bessere Konditionen bieten, als deine Hausbank, welche häufig einen Aufschlag auf den Währungskurs hat.

So profitierst du bei Wise bei jeder Überweisung vom aktuellen Wechselkurs ohne Aufschlag. Das birgt hohes Einsparpotenzial. Das Einzige was anfällt, ist eine geringe Überweisungsgebühr.

Transport nach Deutschland und Verzollung

Autobahn

Wenn du dein Auto in Polen kaufen konntest, dann wird es nun Zeit für die Überfuhr nach Deutschland. Dabei entstehen ein paar Zusatzkosten. Der Vorteil daran, dass du dein Auto in einem anderen EU-Land kaufst ist, dass keine Zollgebühren anfallen.

Auch bei der Mehrwertsteuer schlägst du dem (polnischen) Finanzamt ein Schnippchen. Denn die Mehrwertsteuer beträgt in Polen 23 %, in Deutschland hingegen nur 19 %. Dadurch “sparst” du beim Kauf eines Neuwagens allein dadurch 4 %.

Für den Transport nach Deutschland hast du mehrere Optionen. Du könntest eine Spedition beauftragen, die das Auto von Polen bis zu deiner Haustür in Deutschland bringt. Das kostet in etwa 400 - 500 EUR.

Günstiger geht es, wenn du das Auto in Deutschland zulässt und dir dafür Kennzeichen ausstellen lässt. Mit diesen fährst du dann nach Polen, bringst sie am Auto an und kannst das Auto ganz normal nach Deutschland überführen. Alternativ kann man das Auto auch auf einem Anhänger befördern, wenn doppelte Wege vermieden werden sollen.

Wichtig: Bis spätestens 10 Tage nach der Einfuhr in Deutschland muss die Umsatzsteuererklärung für die Einfuhr des Wagens dem heimischen Finanzamt eingereicht werden.³

Wir wünschen dir viel Erfolg beim Autokauf in Polen und hoffen, du findest dein günstiges Traumauto!

Quellen:

  1. Die Polen lieben ihre Autos - und kaufen immer mehr!, MDR, 2018
  2. Anzahl der Kfz-Neuzulassungen in Polen im Jahr 2019 nach Fahrzeugtyp, Statista, 2020
  3. Privater Autokauf im EU-Ausland, finanzamt.bayern.de, 2020

Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region