Bei Amazon verkaufen und Kosten sparen! So geht’s

Roberto Hamidi

Mit Amazon Geld zu verdienen ist nicht nur als großes und bekanntes Unternehmen möglich. Auch als kleiner Verkäufer kann man auf dem gigantischen Marktplatz mitspielen. Dabei fallen natürlich auch Kosten an.

Doch wusstest du, dass man bestimmte Kosten beim Verkaufen auf Amazon einfach umgehen kann? Wenn du erfahren möchtest, welche das sind, dann lies weiter.


Du willst nicht nur in Deutschland verkaufen? Oder deine Produkte kommen aus dem Ausland?

Sobald du bei Amazon in anderen Währungen agierst, z.B. wenn du deine Produkte auch in Großbritannien anbietest, kannst du dich auf zusätzliche Kosten einstellen! Denn der Währungswechsel bei Amazon läuft mit einem Wechselkursaufschlag

Vermeide diese Gebühren mit dem kostenlosen Multiwährungskonto von Wise. Du kannst damit dein Geld zum offiziellen Devisenmittelkurs, also ohne Aufschläge, in EUR umtauschen und sparen.

Bezahle deine Zulieferer direkt in deren Währung und spare auch beim Einkauf der Ware. Denn mit Wise kannst du von einem einzigen Konto aus in über 50 Währungen Geld versenden. Und das zu extrem geringen Gebühren.

mehr erfahren


Fixgebühren für Händler

Als Verkäufer auf Amazon gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie deine Fixgebühren berechnet werden. Du hast zum einen die Möglichkeit, deine Verkäufertätigkeit über ein Abonnement laufen zu lassen.

Dabei wird dir monatlich ein Preis von 44,85 EUR berechnet. Diese ermöglicht es dir, so viele Produkte hochzuladen und zu verkaufen wie du möchtest. Eine Verkaufsgebühr fällt auch noch an, diese wird im nächsten Abschnitt genauer vorgestellt.

Die andere Möglichkeit ist, dass du dich als individueller Verkäufer ohne monatliche Grundgebühr registrierst. Die monatliche Gebühr von 44,85 EUR entfällt dann, du zahlst allerdings eine Gebühr pro verkauftem Artikel von 1,14 EUR.

Das lohnt sich nur, wenn du erwartest, dass du wenige Artikel auf Amazon verkaufen wirst. Denn ab 40 verkauften Artikeln lohnt sich die monatliche Grundgebühr mehr. Du kannst so auch deine ersten Monate erst mal ohne Verpflichtung starten und nur zahlen, wenn du auch etwas verkaufst.

Erwähnenswert ist noch, dass die vorangegangenen Preise inklusive der Umsatzsteuer sind. Falls du von der Umsatzsteuer befreit bist, dann wird die monatliche Grundgebühr auf 39 EUR reduziert und die Gebühr pro verkauftem Artikel auf 0,99 EUR.¹

Von der Umsatzsteuer befreit bist du in der Regel dann, wenn du als Kleinunternehmer agierst. Dies bist du immer dann, wenn du im vorangegangenen Jahr weniger als 22.000 EUR Umsatz um im laufenden Jahr voraussichtlich unter 50.000 EUR Umsatz machst.

Gebühren beim Verkauf

Zusätzlich zu den monatlichen Grundgebühren oder dem Verkaufspreis pro Artikel gibt es noch eine variable Verkaufsgebühr, die beim Amazon Verkaufen Kosten verursacht. Sie berechnet sich unterschiedlich abhängig davon, zu welcher Produktkategorie der Artikel gehört.

Bei Büchern, Musik, Videos und DVDs beträgt die Verkaufsgebühr zuerst einmal 17,25 % (15 % falls nicht umsatzsteuerpflichtig) auf den Produktpreis des Artikels. Versandkosten werden dabei nicht mit einbezogen.

Anschließend gibt es noch eine variable Abschlussgebühr die abhängig von der Unterkategorie und dem Zielland des Käufers ist.

Bei Versand nach Deutschland beträgt die variable Abschlussgebühr bei jedem der 4 Kategorien 1,16 EUR (1,01 ohne USt.). Danach sind die Kosten jedoch unterschiedlich.

Würde eine DVD in die EU, Schweiz oder Liechtenstein versendet werden, wäre die Gebühr bei 2,20 EUR. Beim Versand ins übrige Europa 10,25 EUR und in den Rest der Welt 8,42 EUR. Die genaue Preistabelle gibt es bei Amazon. Zur Veranschaulichung zwei Beispiele.

Beispiel 1:

Du verkaufst einem Kunden in Deutschland eine DVD für 20 EUR und bist umsatzsteuerbefreit

Die Verkaufsgebühr beträgt 20 EUR * 15,00 % = 3,00 EUR.

Die variable Abschlussgebühr liegt bei 1,01 EUR.

Insgesamt fallen also 4,01 EUR Gebühren an.

Beispiel 2:

Du verkaufst einem Kunden in den USA ein Buch für 18 EUR und bist umsatzsteuerpflichtig.

Die Verkaufsgebühr beträgt 18 EUR * 17,25 % = 3,11 EUR.

Die variable Abschlussgebühr liegt bei 3,23 EUR.

Insgesamt fallen also 6,34 EUR Gebühren an.

Bei allen anderen Produktkategorien, die nicht zu diesen vier gehören, funktioniert die Preiskalkulation anders. Dort werden die Verkaufsgebühren auf Basis der gesamten Einnahmen berechnen. Also inklusive Gebühren für Versand, Geschenkverpackung, Steuern und Zoll.

Für Elektronik wären dies z. B. 8,05 %, bei Musikinstrumenten 13,80 %, Lebensmitteln & Getränken 17,25 % und bei einer Vielzahl anderen Produkten 17,25 %.¹

Es ist in diesem Fall nicht direkt relevant für deine Kosten, wohin das Produkt versendet wird.

Amazon FBA Gebühren

Amazon FBA steht für Fulfilled by Amazon. Dies bedeutet, dass die Produkte bei Amazon gelagert werden und von Amazon verschickt werden. Somit können die Kunden vom schnellen Amazon Versand profitieren und Amazon bevorzugt die Produkte in den Suchergebnissen.

Für diesen Service berechnet Amazon keine Grundgebühren und es gibt keinen “Mindestwert”. Die Kosten kalkulieren sich aufgrund der benötigten Lagerfläche und einer pauschalen Versandgebühr. Optional kann man auch noch Entsorgungen von Amazon übernehmen lassen.

Zum einen gibt es das Small & Light Programm. Wenn das Produkt einen Preis von bis zu 10 EUR hat, nicht mehr als 225 g wiegt und die Abmessungen maximal 33,5 x 23 x 4,6 cm sind, kann es darüber versendet werden. Die Gebühren sind dann geringer.

Ansonsten ist der Preis für den Versand abhängig von der Größe und dem Gewicht. So kostet ein Produkt, welches mit einem Standardpaket von ca. 45 x 34 x 26 cm verschickt wird und ca. 1,5 kg wiegt 4,59 EUR Versandkosten. Würde es 11 kg wiegen, wären es 6,25 EUR Versandkosten.²

Die Lagergebühr ist abhängig von dem benötigten Platz in Kubikmeter, der Produktkategorie und der Saison. In der Hauptsaison von Okt. - Dez. ist die Lagerung teurer. Bekleidung und Schuhe können günstiger eingelagert werden als andere Artikel.

Kosten bei Währungswechseln

Wenn du bei Amazon auf mehreren Marktplätzen aktiv bist, zum Beispiel bei Amazon.co.uk oder Amazon.com, hast du auch Einnahmen in unterschiedlichen Währungen.

Du kannst den Amazon Währungsrechner Service nutzen, um die Fremdwährungen auf dein Bankkonto hier in Deutschland auszahlen zu lassen. So entstehen für das Verkaufen auf Amazon zusätzliche Kosten, die im Wechselkurs enthalten sind.³

Mit dem Wise Multiwährungskonto kannst du hier viel Geld sparen. Denn damit bekommst du individuelle Bankverbindungen für EUR, USD, GBP, AUD und NZD, die du bei Amazon hinterlegen kannst.

So kannst du das Geld direkt auszahlen lassen, ohne die im Wechselkurs von Amazon enthaltenen Gebühren zu bezahlen. Für den Geldwechsel kannst du dann einfach auf Wise zurückgreifen. Der Vorteil für dich ist dabei, dass Wise immer den fairen Devisenmittelkurs verwendet.

Dies ist der einzig echte Wechselkurs ohne Aufschlag. Dabei entspricht er in etwa dem, was du auch bei Google angezeigt bekommst.

Gleichzeitig kannst du auch beim Einkauf sparen, da du zum Beispiel direkt mit den Erlösen aus Amazon wieder Ware nachkaufen kannst. Das Konto bei Wise ist kostenlos und für Überweisungen fällt nur eine geringe Gebühr an.

Welche Kosten entstehen bei Rücksendungen?

Welche Kosten beim Verkaufen auf Amazon für eine Rücksendung anfallen ist abhängig davon, warum der Artikel zurückgesendet wird. Auch die Nutzung des FBA Programms hat Auswirkungen darauf.

Generell gilt, dass wenn der Artikel aufgrund eines Defekts zurückgesendet wird, du die Rücksendekosten übernehmen musst.⁴

Falls du mit FBA arbeitest, dann fällt für dich eine Gebühr für die Rücksendung eines Kunden an. Dies gilt jedoch nur, wenn das Produkt in einer der Kategorien Uhren, Schmuck, Bekleidung oder Schuhe und Handtaschen verkauft wurde. Diese Bearbeitungsgebühr entspricht der Höhe der gesamten Versandgebühr für das jeweilige Produkt.⁵

Kommt ein Produkt zurück, so behält Amazon 20 % der Verkaufsgebühren bis zu einem Grenzwert von 5 EUR ein und erstattet dir die übrigen 80 %. Bei Medienprodukten (Büchern, Musik, Videos und DVDs) werden die gesamten Gebühren erstattet.⁶

Zurückgenommene Ware bei Amazon kann nun zwei Wege gehen: Ist das Produkt noch in Ordnung und muss nur neu verpackt werden, kannst du es zu dir nach Hause senden lassen. Dies wird bei Amazon unter Remission geführt und kostet je nach Größe und Gewicht unterschiedlich viel. Ein Paket in Standardgröße mit 2 kg z. B. 0,90 EUR.

Ist die Ware zu beschädigt und kann nicht mehr verkauft werden, kannst du sie auch von Amazon entsorgen lassen. Hier fällt ebenso abhängig von Größe und Gewicht eine Gebühr an. Beispielsweise 0,45 EUR für ein Paket in Standardgröße mit bis zu 1 kg Gewicht.⁷

Fazit zum Verkaufen bei Amazon

Amazons Gebührenstruktur ist alles andere als schlank. Dafür bietet Amazon mit dem FBA Programm ein umfassenden Service für alle Verkäufer ab, die den Versand aus den Händen geben wollen. Das verursacht jedoch extra Gebühren.

Die Kosten für den Währungswechsel beim Verkaufen auf mehrere Amazon Marktplätzen kannst du hingegen ganz leicht umgehen. Hinterleg einfach die Bankverbindungen deines kostenlosen Wise Multiwährungskontos und profitiere vom fairen Devisenmittelkurs.

Quellen:

  1. Sell Online - Verkaufen bei Amazon - pricing, Amazon, 2020
  2. Versand durch Amazon Gebühren, Amazon, 2020
  3. Amazon Währungsrechner für Verkäufer – Häufige Fragen, Amazon, 2020
  4. About our Returns Policy, Amazon UK, 2020
  5. Bearbeitungsgebühr für Warenrücksendungen, Amazon, 2020
  6. Gebührenabrechnung bei Gutschriften, Amazon, 2020
  7. Gebühren für Europa, gültig ab April 2020, Amazon, 2020

Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region