Russland Visum beantragen: Schritt für Schritt erklärt!

Roberto Hamidi

Russland ist flächenmäßig das größte Land der Welt und hat viel unberührte Natur und interessante Kultur zu bieten. Zudem ist Russland Teil der BRICS-Staaten und dadurch auch für Geschäftsleute attraktiv.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über das Russland Visum wissen musst. Welche Visa es gibt, wie du sie beantragst und mit welchen Kosten du dabei rechnen kannst, erfährst du hier. Viel Spaß!

Braucht man für Russland ein Visum?

Russland gehört zu den wenigen Ländern, für die du als Deutscher ein Visum benötigst. Dies gilt sowohl für geplante Aufenthalte in dem Land, als auch für einen Transit durch Russland. Ein Russland Visum ist also in allen Fällen Pflicht.


So kannst du bequem in Russland bezahlen.

Inzwischen empfiehlt es sich bei Aufenthalten im Ausland nicht mehr zur klassischen Wechselstube zu gehen und sich den meist ungünstigen Wechselkursen auszuliefern. Stattdessen kannst du ganz bequem mit dem kostenlosen Multiwährungskonto von Wise dein Geld in über 40 Währungen verwalten. Das ganze erfolgt immer zum echten Wechselkurs ohne Aufschlag und wesentlich geringeren Gebühren als bei Banken oder Wechselstuben üblich. Du kannst sogar eine eigene Debitkarte bekommen, mit der du im Ausland ganz normal bezahlen kannst Einfacher geht's nicht!

mehr zum Thema


Welche Arten von Visa gibt es in Russland?

Das Russland Visum gibt es in einer Vielzahl von Ausführungen, sodass für jeden Beantragungsgrund das passende Visum zur Verfügung steht. Auf den ersten Blick kann das überwältigend wirken, doch hier erfährst du genau, wofür welches Visum benötigt wird.

Das Touristenvisum für Besucher Russlands

Ein Touristenvisum für Russland kann beantragen, wer für einen touristischen Zweck Russland besuchen möchte. Dafür wird ein Nachweis des Reisezwecks benötigt, welches in der Regel eine Bestätigung eines Reiseveranstalters sein muss.

Das Visum kann aber auch für andere Zwecke, wie kurzfristige Geschäftsverhandlungen oder medizinische Beratung genutzt werden. Es kann mit ein- oder zweimaliger Einreise erteilt werden und erlaubt einen Aufenthalt von maximal 30 Tagen.

Das Geschäftsvisum für Geschäfte mit Russland

Der Zweck des Geschäftsvisums ist es jenen, die längere Verhandlungen oder Seminare in Russland haben, eine Möglichkeit für den Aufenthalt zu geben. Das Visum lässt sich mit ein, zwei oder mehrere Einreisen beantragen.

Bei einfacher oder zweifacher Einreise besteht eine maximale Aufenthaltsdauer von 90 Tagen. Bei einem Visum mit mehrfacher Einreise hingegen muss nur darauf geachtet werden, dass eine Aufenthaltsdauer von 90 Tagen innerhalb eines 180 Tage Zeitraums nicht überschritten wird.

Das Privatvisum für den Besuch von Freunden und Verwandten

Falls du nach Russland reisen möchtest, um dort Freunde und Verwandte zu besuchen, dann eignet sich das Privatvisum für dich. Dieses gibt es ebenso mit ein- oder zweimaliger Einreise und wird für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen ausgestellt.

Du kannst es auch verwenden, wenn du in dringenden Fällen medizinische Hilfe in Anspruch nehmen oder einen schwerkranken Verwandten ersten Grades besuchen möchtest. Ebenfalls ist es zu beantragen, wenn du für die Beerdigung eines Verwandten einreisen möchtest.

Das Arbeitsvisum für Arbeiter in Russland

Wenn du vorhast in Russland zu arbeiten, dann ist das Arbeitsvisum das Richtige für dich. Dabei genügt es allerdings nicht, nur einen Arbeitsvertrag vorzulegen, sondern du brauchst auch eine Einladung vom Föderalen Migrationsdienst (FMS).

Das Visum wird immer mit einmaliger Einreise bis zu 90 Tagen Aufenthalt erteilt, lässt sich aber vor Ort verlängern.

Das Studienvisum Russland für Bildungszwecke

Beabsichtigst du ein Studium in Russland oder möchtest dort eine Schule besuchen, so ist dies mit dem Studienvisum möglich. Die Auflagen sind ähnlich wie beim Arbeitsvisum. So benötigst du eine Einladung vom FMS und das Visum wird nur für eine einmalige Einreise mit einer Dauer bis zu 90 Tagen erteilt.

Allerdings kann das Visum vor Ort verlängert werden, um die Studiendauer abzudecken. Maximal ist dabei jedoch nur 1 Jahr vorgesehen.

Das Transitvisum für Durchreisende

In vielen Ländern benötigst du für die Durchreise kein Visum, in Russland ist dies nur unter bestimmten Voraussetzungen der Fall. Kommst du mit dem Flugzeug an, verlässt den Transitbereich nicht und hebst innerhalb 24 Stunden wieder ab, benötigst du kein Visum.

Andernfalls ist es jedoch notwendig. Bei PKW- oder Bahnfahrt wird es mit einer Dauer bis zu 10 Tagen ausgestellt, bei Reisen mit dem Flugzeug bis zu 3 Tagen. Falls man das Land innerhalb 30 Tagen zweimal durchquert gibt es auch ein zweimaliges Transitvisum. Dauert die Hin- und Rückreise länger, dann werden zwei Visa benötigt.

Das e-Visum für St. Petersburg, Kaliningrad und den “Fernen Osten”

Möchtest du explizit nur nach St. Petersburg, Kaliningrad oder den “Fernen Osten” (Wladiwostok, Chabarowsk und Petropawlowsk-Kamtschatski) reisen, gibt es das e-Visum. Mit diesem kann man jeweils in eine der oben genannten Regionen reisen.

Mit dem Visum ist eine einmalige Einreise bis zu 8 Tagen möglich, es eignet sich also gut für einen Kurzbesuch. Dabei sind Besuche für touristische und arbeitsbedingte Zwecke erlaubt, sowie der Besuch von kulturellen, sportlichen oder wissenschaftlichen Events.

Was kostet ein Visum für Russland?

Nicht jedes Russland Visum kostet gleich viel. Gerade das e-Visum ist überraschend günstig, während du für die anderen Visa in der Regel mehr als 100 EUR bezahlst. Die nachfolgende Tabelle zeigt dir, mit welchen Kosten du bei welchem Visum rechnen kannst.

Die Preise sind dem Visaservice “VHS Germany” entnommen und es wurde auf die längste Bearbeitungszeit geachtet.

KostenBerechtigte Aufenthaltsdauer
Touristenvisum102 EUR30 Tage
Einmaliges und zweimaliges Geschäftsvisum152 EUR90 Tage
Mehrfaches Geschäftsvisum250 EUR für 6 Monate 350 EUR für Jahresvisum6 oder 12 Monate
Privatvisum92 EUR90 Tage
Arbeitsvisum127,50 EUR90 Tage
Studienvisum47 EUR90 Tage
Transitvisum92 EUR3 - 10 Tage
e-Visum15 EUR8 Tage

Wie lange dauert ein Visum für Russland?

Die russischen Botschaften empfehlen für die Beantragung eines Visums in der Regel einen Visaservice. Mit dessen Inanspruchnahme sind verschiedene Bearbeitungszeiten möglich. So kann die Ausstellung eines Visums mehrere Wochen dauern, allerdings auch nach einem Tag erledigt sein.

Am Beispiel des Touristenvisums dauert die Standardbearbeitung 10 Arbeitstage, die Expressbearbeitung 5 Arbeitstage und die “Sofortbearbeitung” 1 Arbeitstag. Dafür kosten sie allerdings auch 102 EUR, 187 EUR und 207 EUR respektive. Zeit ist in dem Fall also viel Geld.

So kannst du ein Visum für Russland beantragen

Ein Visum für Russland zu beantragen ist kein Hexenwerk und durch Visaservices sogar ohne viel Arbeit möglich. Wichtig ist, dass du alle Dokumente ordentlich vorbereitest. Dann gelingt der Antrag mit einem Visaservice oder auch via Post ganz Gewiss.

Schritt 1 – Bereite die notwendigen Dokumente vor

Welche Dokumente du für dein Visum genau benötigst, ist stets leicht unterschiedlich. Es gibt allerdings ein paar Dinge, die bei jedem Antrag vorhanden sein müssen. Dazu zählen:

  • Ein gültiger Reisepass mit mindestens zwei freien Seiten und 6 Monaten Gültigkeit
  • Ein ausgefüllter Visumsantrag in Englisch oder Russisch
  • Ein aktuelles Passbild im Format 3,5 x 4,5 cm, nicht älter als 6 Monate
  • Gültige Auslandskrankenversicherung für die gesamte Aufenthaltsdauer
  • Nachweis über Rückkehrwilligkeit in den Aufenthaltsstaat, z. B.:
    • Arbeits- und Verdienstbescheinigung
    • Gewerbeanmeldung
    • Rentenbescheid
    • Studentenausweis/Immatrikulationsbescheinigung
    • Grundbuchauszug

Außerdem bestehen für manche Visa zusätzliche Anforderungen.

Touristenvisum:

  • Eine Bestätigung zur Aufnahme eines ausländischen Touristen von einem eingetragenen Reiseveranstalter

Geschäftsvisum:

  • Nachweis zum Reisezweck z. B. mittels:
    • Einladung vom FMS
    • Schriftliche Einladung des russischen Unternehmens

Privatvisum:

  • Nachweis zum Reisezweck durch z. B.:
    • Einladung für die Einreise vom FMS
    • Notariell beglaubigtes Schreiben eines EU Bürgers mit rechtmäßigem Aufenthalt in Russland für die Einladung eines Verwandten ersten Grades
    • Schriftliche Erklärung eines russischen Staatsangehörigen an das Generalkonsulat mit der Bitte, um die Ausstellung eines Visums für den Familienangehörigen / Ehepartner / Kind das Visum auszustellen

Arbeitsvisum:

  • Einladung vom FMS
  • Der Reisepass muss 1,5 Jahre Gültigkeit aufweisen
  • Ein Nachweis zur Rückkehrwilligkeit wird nicht verlangt
  • Aktueller HIV-Test mit negativem Ergebnis (bei Aufenthalt über 3 Monate)

Studienvisum:

  • Nachweis zum Reisezweck bspw. durch:
    • Einladung vom FMS
    • Schriftliches Ersuchen der russischen Gasthochschule
  • Ein Nachweis zur Rückkehrwilligkeit wird nicht benötigt
  • Aktueller HIV-Test mit negativem Ergebnis (bei Aufenthalt über 90 Tage)

Transitvisum:

  • Gültige Tickets für Hin- und Rückfahrt durch Russland, sowie Visum für das Nachbarland
  • Eine ausgefüllte Erklärung über Transit an den Botschafter oder Generalkonsul des Orts der Beantragung

Schritt 2 – Visum beantragen

Um ein Visum für Russland zu beantragen hast du verschiedene Möglichkeiten. Du kannst deinen Antrag entweder persönlich in einem russischen Visazentrum einreichen, es per Post senden oder einen Visaservice nutzen, der alle Angelegenheiten für dich übernimmt.

Je nach Visum gibt es bei dem von der Botschaft empfohlenen Visaservice “VHS Germany” sogar ein All-Inclusive Service. Dabei gibst du dann nur deine Daten an und reichst die geforderten Dokumente ein und sie übernehmen das Ausfüllen des Antrags, die Beantragung und alles Weitere.

Alternativ kannst du deine Unterlagen auch vorbereiten und damit direkt zu einem Konsulat oder einer Botschaft in deiner Nähe gehen, um den Antrag zu stellen. Möglich ist dies auch beim Russia Visa Centre in Berlin.

Zu guter Letzt ist auch eine Beantragung via Post möglich. Dabei musst du die Kosten für den Antrag vor dem Versand der Unterlagen überweisen. Hierbei empfiehlt es sich, die Unterlagen via Einschreiben zu versenden, damit nichts verloren geht.

Schritt 3 – Visum abholen

Falls du den All-Inclusive Service gewählt hast, dann kannst du dir dein Visum einfach per Kurier schicken lassen. Selbiges gilt bei postalischer Beantragung mittels des Russia Visa Centres.

Hast du den Antrag jedoch persönlich gestellt, so musst du auch persönlich zum Konsulat, der Botschaft oder dem Visazentrum gehen, um den Pass inklusive Visum abzuholen. Halte dafür deine Antrags-ID-Nummer bereit, damit dir das Visum ausgehändigt werden kann.

Fazit zum Visum für Russland

Die Beantragung des Russland Visums wird oft als kompliziert gesehen, da auch viele externe Parteien mit in den Prozess einbezogen sind. Doch wenn du alle Dokumente gut vorbereitest, dann gibt es keinen Grund zur Sorge. Damit du dich vor Ort nicht auch nicht mit dem Problem der Währung herumschlagen musst, empfiehlt sich vor der Reise ein kostenloses Multiwährungskonto anzulegen.

Tatsächlich hat es auch einen Vorteil, dass der Weg über Visazentren oder Visa Services geht. Denn somit kannst du dein Touristen-, Geschäfts-, oder Transitvisum bequem von Zuhause aus beantragen und gehst sicher, dass alles im Antrag stimmt.

Viel Spaß bei der nächsten Russlandreise!

Quellen:

  1. Die 30 größten Länder der Erde nach Fläche im Jahr 2020, Statista, 2020
  2. Touristenvisum, VHS Germany, 2020
  3. Geschäftsvisum, VHS Germany, 2020
  4. Privatvisum, VHS Germany, 2020
  5. Arbeitsvisum, VHS Germany, 2020
  6. Studienvisum, VHS Germany, 2020
  7. Transitvisum, VHS Germany, 2020
  8. E-Visum für Russland, VHS Austria, 2020
  9. Überblick, Russia Visa Centre, 2020

Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region