ING DiBa Tagesgeld- und Sparkonten im Überblick

Roberto Hamidi

Risikofrei das eigene Geld anlegen, getrennt vom Guthaben auf dem Girokonto, ist mit einem Tagesgeld- oder Sparkonto möglich. Das Einlagensicherungsgesetz sorgt dabei dafür, dass dein Geld bis zu einem bestimmten Betrag geschützt ist.

Wie sieht nun das ING DiBa Tagesgeld- und Sparkonten Angebot aus? Gibt es sowas bei der Bank und wenn ja, zu welchen Konditionen? In diesem Artikel erfährst du alle wichtigen Details!


Dein erspartes Geld befindet sich im Ausland?

Manchmal kann es dazu kommen, dass man ein paar Reserven in Fremdwährung angesammelt hat. Wenn du in so einem Fall dein Erspartes auf ein in Euro geführtes Tagesgeldkonto überweisen möchtest, gibt es schlechte Neuigkeiten. Leider verlangen die Meisten Banken immer noch sehr hohe Transaktionsgebühren für Auslandsüberweisungen. Das gepaart mit den zur Zeit recht niedrigen Zinsen bedeutet, dass du in der Regel mehr als deinen zu erwartenden Zinsgewinn schon bei der Einzahlung verlierst.

Besonders perfide ist, dass der Wechselkurs in der Regel von den Banken selbst festgelegt wird. Um sicher zu gehen, dass du einen fairen Kurs bekommst, achte stets darauf, dass die Umrechnung zum Devisenmittelkurs erfolgt und wähle einen Anbieter mit geringen Gebühren.

Sobald Fremdwährungen im Spiel sind, kannst du mit Wise schlechte Wechselkurse und einen Großteil der Bankgebühren umgehen.

mehr erfahren


Was sind Tagesgeld- und Sparkonten?

Bei einem Tagesgeld- und auch Sparkonto handelt es sich um ein Konto, dessen Zweck das Sparen ist. Wer sich für ein Tagesgeldkonto entscheidet, spart dabei eher für einen unbestimmten Zweck und möchte über das Geld täglich verfügen können.

Ein Sparkonto ist da unflexibler. Hier können nämlich nur maximal 2000 EUR pro Monat ausgezahlt werden, der Rest verbleibt auf dem Konto. Möchtest du mehr auszahlen, muss das Konto aufgelöst werden, wobei eine dreimonatige Frist einzuhalten ist.

Die Konten sind außerdem in dem Aspekt besonders, dass sie nicht für den alltäglichen Zahlungsverkehr ausgelegt sind. So sind keine Lastschriften möglich, Überweisungen meist nur auf das Referenzkonto erlaubt und Barein- und Auszahlungen oft nicht möglich.

Eine Ausnahme bilden da Konten mit einer SparCard. Dies ist eine moderne Variante des Sparbuchs (eines Sparkontos), bei dem das Guthaben digital gespeichert wird, anstatt in einem Papierbuch. Mit der SparCard lässt sich dann direkt vom Konto Geld abheben, bis eben zum Maximalbetrag von 2000 EUR monatlich.

Die Einlagen auf einem Spar- und Tagesgeldkonto sind zumeist verzinst. Die Gutschrift erfolgt bei einem Tagesgeldkonto in der Regel quartalsweise oder sogar jeden Monat, bei einem Sparkonto hingegen zum Ende des Kalenderjahres. Da bei einem Tagesgeldkonto die Zinsen öfter gutgeschrieben werden, kann sich der Zinseszinseffekt dort besser entwickeln.

Da die EZB aktuell jedoch den Leitzins mit 0 % festgelegt hat¹, bekommen Banken, die das Geld ihrer Kunden dort parken, keine Zinsen. Demzufolge können die Banken auch keine hohen Zinsen weitergeben. Aus diesem Grund beträgt die Guthabenverzinsung zurzeit, wenn überhaupt, nur wenige Bruchteile eines Prozents.²

Während vor einigen Jahrzehnten die Zinsen bei einem Sparbuch noch die Inflationsrate überstiegen und Anleger somit Gewinne einfahren konnten, sieht dies heute anders aus. Die Inflationsrate betrug zum März 2021 1,3 % zum Vorjahresmonat.³ Die Realrendite bei einer Anlage auf einem Tagesgeld- oder Sparkonto ist deshalb negativ.

Nichtsdestotrotz bieten die Konten einige Vorteile. Dein Geld ist bei bis zu einem Betrag von 100.000 EUR pro Bank durch das Einlagensicherungsgesetz geschützt. Geschützt vor was? Zum Beispiel vor einer Bankenpleite.

Außerdem kannst du mit ihnen Geld für schlechte Zeiten zur Seite legen und so im Notfall die Aufnahme eines Kredits vermeiden. Effektiv gesehen sparst du dir dadurch die Kreditzinsen und gleichst die negative Realrendite aus.

Welche Sparkonten bietet die ING DiBa?

Aktuell besteht nur ein ING DiBa Tagesgeldkonto. Dies kann als Zusatz zu dem kostenlosen Girokonto eröffnet werden. Ein Sparkonto besteht nicht, lediglich ein Sparplan lässt sich eröffnen, mit dem monatlich Geld auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden kann.

ING DiBa Tagesgeld

Das Tagesgeldkonto der ING DiBa nennt sich Extra-Konto und ist für Bestandskunden. Es versteht sich also als Zusatzkonto zu einem bestehenden Girokonto. Alternativ lässt es sich aber auch mit einem vorhandenen Direkt-Depot eröffnen.

Das ING DiBa Tagesgeld bietet dir die Flexibilität für deine Finanzen, die du von einem Tagesgeldkonto erwarten kannst. Tägliche Verfügbarkeit deines Guthabens, welches du bequem täglich erhöhen oder auszahlen kannst.

Einzahlungen kannst du entweder über dein ING DiBa Girokonto oder dein bestehendes Konto bei einer anderen Bank vornehmen. Alternativ werden sogar Schecks akzeptiert. Diese musst du per Brief an die ING senden und schriftlich die IBAN deines Extra-Kontos zur Einzahlung nennen.

Als Zusatzoption kannst du einen Sparplan für das Tagesgeldkonto einrichten. Die Sparrate und den Abbuchungstermin kannst du bequem im Internetbanking oder der App festlegen und der Betrag wird per Lastschrift vom ING Girokonto eingezogen. Die Sparrate kannst du jederzeit ändern.⁴

ING DiBa Tagesgeld Zinsen

Die Zinsgutschrift erfolgt für das ING DiBa Tagesgeldkonto jährlich automatisch zum Jahresende. Der Zinssatz beträgt dabei 0,001 % p.a. Solltest du mehr als 100.000 EUR an Guthaben auf dem Konto haben, wird dafür ein Verwahrentgelt von 0,5 % p.a. fällig.

Wie viele Zinsen du erwirtschaftet hast, kannst du jederzeit im Online-Banking nachsehen.⁵

ING DiBa Tagesgeldkonto eröffnen

Das Extra-Konto kannst du bequem online über die Webseite des Tageskontos eröffnen. Dafür benötigst du nur deine bisherigen Login-Daten, also Zugangsnummer und Internetbanking PIN. Anschließend wirst du Schritt für Schritt durch den Eröffnungsprozess geleitet.

Fazit zu den Sparkonten bei der ING DiBa

Die ING DiBa bietet ein kostenloses Girokonto, zu dem du zusätzlich ein Tagesgeldkonto eröffnen kannst. Ein klassisches Sparkonto besteht zurzeit nicht. Beim Tagesgeldkonto gibt es einen variablen Zinssatz mit aktuell 0,001 %, die Zinsgutschrift erfolgt jährlich und die Eröffnung ist unkompliziert online möglich.

Quellen:

1 Key ECB interest rates, EZB, 2021
2 Spareinlagen - Entwicklung der Zinsen auf dem Sparbuch in Deutschland bis 2019, Statista, 2021
3 Inflationsrate in Deutschland bis März 2021, Statista, 2021
4 ING Tagesgeldkonto eröffnen, ING, 2021
5 Zinsen und Konditionen zum Tagesgeldkonto der ING, ING, 2021


Bitte siehe dir unsere Nutzungsbedingungen und die Produktverfügbarkeit für deine Region an oder besuche die Wise-Gebührenseite für die aktuellsten Informationen zu Preisen und Gebühren.

Die in dieser Publikation enthaltenen Informationen stellen keine rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen professionellen Beratungsfunktionen seitens Wise Payments Limited oder mit Wise verbundenen Unternehmen dar. Die Publikation ist nicht als Ersatz für die Einholung einer Steuerberatung durch einen Wirtschaftsprüfer oder Steueranwalt gedacht.

Wir geben keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien, dass die in dieser Publikation enthaltenen Inhalte korrekt, vollständig oder aktuell sind.

Geld ohne Grenzen

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region