Welt, dürfen wir vorstellen: Wise

Kristo Käärmann
22.02.21
3 Minuten Lesezeit

Wir ändern heute unseren Namen von TransferWise zu Wise.

Unsere Kunden brauchen uns heutzutage für mehr als nur Überweisungen: Ob Geld international überwiesen, empfangen oder ausgegeben werden soll – auf dem traditionellen Weg ist all das ist teuer, langsam und unbequem. Wir ändern das. Und das sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen.

Du kannst den Rest des Textes überspringen und dir direkt ansehen, was sich für dich ändert (Spoiler: derzeit noch nicht sonderlich viel). Aber lass uns doch zuerst einmal ein bisschen in die Vergangenheit blicken...

Ein Jahrzehnt, eine Mission

Vor zehn Jahren haben Taavet und ich uns daran gemacht, internationale Überweisungen für alle zu verbessern, denen Banken zu viel berechnet und zu wenig geboten haben. Wir haben unsere Idee "TransferWise“ genannt – weil unsere ersten Kunden "wise“ (Englisch für "weise") genug waren, um zu wissen, dass ihre Banken zusätzliche Gebühren in Aufschlägen auf den Wechselkurs verstecken.

Wir haben uns dabei das Ziel gesetzt, Geld auch ohne Grenzen funktionieren zu lassen – also Geldüberweisungen weltweit instant, transparent, bequem und eines Tages sogar umsonst anzubieten.

Aus unserer ursprünglichen Idee hat sich seitdem eine Gemeinschaft von 10 Millionen Menschen und Unternehmen entwickelt, die ihr Geld international verwalten, dabei Milliarden sparen – und so entschlossen wie eh und je gegen versteckte Gebühren kämpfen.

Viele unserer Kunden nutzen unser Multi-Währungs-Konto und unsere clevere Debitkarte für ihr internationales Banking. Dass wir für unsere Kunden die passende Infrastruktur für diese Features aufgebaut haben, hatte aber noch einen weiteren Effekt – gleichzeitig ist dabei eine Plattform entstanden, auf die heutzutage über ein Dutzend Banken zurückgreifen.

Wir haben über Jahre hinweg immer wieder das Feedback von unseren Kunden erhalten, dass deren Probleme beim Verwalten ihres Geldes sich nicht allein auf Überweisungen beschränken. Wann immer Geld auf traditionelle Weise in eine andere Währung umgetauscht wird, geht das einher mit versteckten Aufschlägen auf den Wechselkurs, teuren Gebühren, langen Verzögerungen und undurchsichtigem Kleingedrucktem.

Zusammen werden wir internationales Banking verbessern

Geld global zu überweisen, zu empfangen oder auszugeben ist nicht so einfach, wie es sein sollte – denn das internationale Bankensystem ist ein System der Vergangenheit.

Über Generationen hinweg haben sich Banken über Grenzen definiert: In traditionellen Bankkonten wird unser Geld in einem einzelnen Land gefangen gehalten – was es schwierig und teuer macht, wenn man sein Leben nicht nur in einem Land, sondern auf der ganzen Welt leben will. Wir sollten diesen Status quo nicht akzeptieren müssen.

Und deswegen tun wir das ab heute nicht mehr. Unsere Lösung: Wise – das internationalste Konto der Welt. Es befreit dein Geld von allen Grenzen – mit günstigen und superschnellen Überweisungen, einer Debitkarte für Zahlungen in allen Währungen, eigenen Bankverbindungen für eingehende Einzahlungen, der Möglichkeit Geld sicher in 30 verschiedenen Ländern zu halten, in verschiedenen Währungen einrichtbaren Lastschriften und anderen revolutionären Features.

TransferWise ist jetzt Wise

Heute ändern wir unseren Namen, um damit die Fülle der Bedürfnisse auszudrücken, für die wir heutzutage da sind – die Bedürfnisse einer Gemeinschaft von Menschen und Unternehmen, für die der Umgang mit mehreren Währungen inzwischen schon Teil des täglichen Lebens geworden ist. Wise ist für uns alle gedacht – und für unsere internationalen Leben, Berufe, Reisen und Familien. Es ist ein Konto für alle, die genug von den Mittelsmännern haben, die uns unsere grenzenlosen Leben erschweren.

Für unsere Kunden wird sich erst einmal nicht viel ändern: Wir werden von nun an "Wise" oder "Wise Business" sein – je nachdem, für was du uns nutzt. Du kannst dich in dein Konto (in dem sich nichts geändert hat) unter wise.com einloggen – alles, was du dafür tun musst, ist deine gewohnte Kombination von E-Mail-Adresse und Passwort einzugeben. Du wirst kein neues Konto eröffnen müssen. In einigen wenigen Wochen werden wir damit beginnen, Besucher unserer Website von transferwise.com auf wise.com weiterzuleiten.

Unser Logo hat sich verändert und wir werden unsere Apps umbenennen – unser Symbol (die "Fast Flag") wird aber als Zeichen für Geld ohne Grenzen weiterbestehen. Darüber hinaus werden dir vielleicht einige neue Farben, Wörter und Designs ins Auge fallen.

Am Kernerlebnis rund um Wise wird sich allerdings nichts ändern: Wir wollen nach wie vor schneller, günstiger und bequemer in der Nutzung sein als alle Alternativen. Auch unsere Mission bleibt die gleiche: Unser erklärtes Ziel ist nach wie vor, Geld auch ohne Grenzen funktionieren zu lassen – und daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.

Schon 10 Millionen Menschen verwalten ihr Geld mit uns und vertrauen dabei auf unsere Hilfe, und wir sind uns der damit verbundenen Verantwortung bewusst. Wir freuen uns darauf, auch den nächsten 100 Millionen Kunden zeigen zu können, wie wir den Aufbau einer neuen, fairen und transparenten Finanzwelt vorantreiben.

Onwards.

Wise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr
News

N26 tritt der Wise-Revolution bei

Voller Stolz dürfen wir heute unsere zweite Kooperation des Jahres 2016 verkünden. Wise und N26, die mobile Bank aus Berlin, arbeiten nun...

Wise
03.11.16 2 Minuten Lesezeit
News

Unser Team in Tampa

2015 startete Wise in den USA. Kurz darauf eröffneten wir ein Büro in Tampa, Florida, wo ein Team von Revolutionären unserer US-Kundschaft dabei...

Wise
03.11.16 5 Minuten Lesezeit

Tipps, News und Updates für deine Location