DKB Konto kündigen: Schritt für Schritt erklärt!

Roberto Hamidi
17.07.20
5 Minuten Lesezeit

Auch wenn du dein Konto seit vielen Jahren hast, kann irgendwann der Punkt kommen, an dem du dein DKB Konto kündigen möchtest. Ausschlaggebend könnte ein zu geringer Geldeingang sein, wodurch du viele der beworbenen Features verlierst.

Was auch immer in deinem Fall zutrifft, dieser Artikel erklärt dir genauestens, wie du dein Konto schließen kannst. Danach sind bestimmt keine Fragen mehr offen!


Ein kostenloses Konto, egal wie stark du es nutzt? Das geht.

Bei klassischen Banken findest du häufig Bedingungen, die an den monatlichen Geldeingang gekoppelt sind. Um solchen Kosten zu entgehen, kannst du stattdessen dein Konto bei einem modernen Service wie Wise eröffnen. Das bedeutet für dich, dass das Konto grundsätzlich keine monatlichen Gebühren mit sich bringt, egal wie sehr du es nutzt.

mehr zum Wise Konto


Warum sollte ich mein DKB Konto kündigen?

Die DKB ist bekannt als beliebte Online-Bank, die ihren Kunden ein kostenloses Konto inklusive nützlicher Kreditkarte ausstellt. Damit kann man an vielen Geldautomaten weltweit kostenlos Geld abheben.

Dabei setzt die DKB natürlich auch viel auf Sicherheit. Schließlich soll ein Missbrauch der Kundengelder verhindert werden. Für die Verifizierung von Transaktionen und auch zum Log-in gibt es deswegen die TAN2go App.

Durch ein zusätzliches Captcha was beim Einloggen verlangt wird, gestaltet sich der Log-in Prozess somit als langwierig. Insbesondere für ungeduldige Nutzer kann dies ein Kündigungsgrund sein. Doch die Wahl nach der Methode zur 2-Faktor Authentifizierung scheint generell Geschmackssache zu sein.

Dass die DKB nur eine Online-Bank ist, hat Vorteile, aber auch Nachteile. Es gibt Kunden, deren Ansprüche sich mit den Jahren geändert haben und die nun gerne eine Bank mit lokalem Ansprechpartner hätten.

Ebenso kann der Wunsch nach einer Möglichkeit zum Geld einzahlen ein Grund sein, dass DKB Konto schließen zu wollen. Zwar gibt es mit der Cash im Shop Option eine Möglichkeit zur Bargeldeinzahlung. Allerdings werden dann 1,5 % des eingezahlten Betrags als Gebühren fällig.

Um das DKB-Cash Angebot in seiner Gänze kostenlos nutzen zu können, muss man Aktivkunde sein. Dafür ist ein Mindestgeldeingang von 700 EUR pro Monat notwendig. Erreicht man diesen Status nicht, entfallen tolle Vorteile.

Dazu zählt das kostenlose Abheben von Bargeld an Automaten oder weltweit kostenlose Zahlungen. Für beides würde bei Nichterreichen des Aktivkunden Status eine Gebühr von 2,20 % anfallen. Zudem steigt auch der Dispozins von 6,74 % auf 7,34 %. Die kostenlose Zahlung weltweit ist dabei für viele Kunden Hauptgrund für den Abschluss des DKB Kontos.
¹

Gibt es eine kostenlose Alternative zum DKB Konto?

Es gibt allerdings eine Alternative zum DKB Konto, welche immer ohne Kontoführungsgebühren auskommt. Ganz unabhängig vom monatlichen Geldeingang. Dabei handelt es sich um das Wise Multiwährungskonto.

Mit dem Multiwährungskonto hast du die Möglichkeit, Geld in über 50 Währungen zu halten und zu versenden. Wenn du also oft mit internationalen Überweisungen zu tun hast, ist das ideal. Die individuellen Bankdaten für 6 verschiedene Währungen wie USD und GBP bieten zusätzliche Vorteile.

Tätigst du Währungswechsel bei Überweisungen oder direkt auf deinem Konto, gibt es dabei keinen Wechselkursaufschlag. Du profitierst bei jedem Vorgang vom fairen Devisenmittelkurs. Dieser ist der aktuelle Live-Wechselkurs, wie du ihn auch bei Google angezeigt bekommst.

Für den Service gibt es lediglich eine geringe Gebühr für die Überweisung an sich. Diese ist abhängig von deiner gewählten Einzahlungsmethode. Zahlst du per Kreditkarte, ist sie höher, per Überweisung vom Multiwährungskonto niedriger.

Dein Geld abheben kannst du mit der Wise Mastercard Debitkarte. Sie kostet einmalig 6 EUR für die Ausstellung und Versand, hat dann aber keine laufenden Gebühren. Abhebungen bis 200 GBP monatlich sind kostenlos, danach fallen 2 % des Abhebebetrags an.

Selbstverständlich kannst du auch online oder vor Ort mit deiner Karte Zahlungen durchführen. Gebühren fallen dafür keine an und bei Zahlungen in einer Währung, die du in deinem Konto nicht hast, wird der Devisenmittelkurs zur Umrechnung verwendet.

Kann ich mein DKB Konto online von Zuhause aus kündigen?

Wenn du dein DKB Konto schließen möchtest, kannst du das zwar nicht direkt aus dem Banking Interface machen, doch es lässt sich online durchführen. Auf der Webseite der DKB kannst du die Dokumente hochladen, die für deine Kündigung benötigt werden.

Die DKB macht es dir bei deiner Kündigung leicht, alle benötigten Details anzugeben. Denn sie hat ein Formular zur Kontolöschung auf ihrer Webseite bereitgestellt. Das ist ein guter Service!

Checkliste: Das brauchst du für die Kündigung

Zwar unterscheiden sich die benötigten Dokumente von Bank zu Bank etwas, doch die benötigten Kerninformationen sind stets die gleichen. Beispielsweise die Kontonummer oder ein Referenzkonto zur Guthabenübertragung. Folgendes brauchst du zur Kündigung bei der DKB:

  • Telefonnummer
  • (Beide) Namen der Kontoinhaber
  • IBAN
  • Zeitpunkt der Auflösung
  • Referenzkonto
  • Unterschrift

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die DKB hat ein sehr ausführliches Dokument erstellt dazu, welche Schritte bei einer Kündigung zu beachten sind. Dadurch wird sichergestellt, dass auch nichts vergessen wird. Hier die wichtigsten Punkte in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt.

Das Formular ausfüllen

Zur Kündigung wird das Formular zur Kontoauflösung benötigt. Um dieses auszufüllen, braucht man die IBAN des Kontos, den Namen des Kontoinhabers und eine Telefonnummer für Rückfragen. Zudem wird gefragt, ob das Konto sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt aufgelöst werden soll.

Falls es ein Gemeinschaftskonto ist, müssen beide Namen der Kontoinhaber aufgeführt werden. Selbiges gilt für die Unterschriften. Besteht ein Restguthaben wird außerdem ein Referenzkonto benötigt, zu dem das Geld überwiesen werden soll.

Wird das Konto als Abbuchungskonto für ein Darlehen oder von Depots und Anlagekonten verwendet, muss zudem ein neues Konto hinterlegt werden.

Dokumente speichern und Karten vernichten

Mit der Auflösung des Kontos verliert man auch Zugriff zum Online-Banking. Kontoauszüge und Kreditkartenabrechnungen müssen deshalb unbedingt vor der Schließung heruntergeladen werden.

Wenn du das DKB Konto kündigen willst, können damit verbundene Karten nicht mehr benutzt werden. Diese müssen deshalb vernichtet werden. Besteht vorhandenes Guthaben auf dem Chip der Girokarte muss dies vorher entladen werden.

Formular absenden

Das Formular zur Kontolöschung kann entweder auf der Webseite hochgeladen werden, oder per Fax oder Post übersandt werden. Wird als Kündigungszeitpunkt “sofort“ gewählt, wird das Konto nach 2–3 Tagen geschlossen.

Bei einem genannten Auflösungstermin, der kein Bankarbeitstag ist, wird das Konto am davorliegenden Bankarbeitstag geschlossen.

Fazit zum Schließen deines DKB Kontos

Die DKB ist beliebt bei ihren Kunden als Onlinebank mit guten Konditionen fürs weltweite Geld abheben. Fällt man jedoch unter die Aktivgrenze oder versteht das TAN2go System nicht, kann dies frustrierend sein.

Eine kostenlose Alternative ohne Aktivgrenze bietet das Wise Multiwährungskonto. Hier bist du gut für den internationalen Geldverkehr gewappnet und profitierst bei jeder Überweisung vom Wechselkurs ohne Aufschlag. Individuelle Bankverbindungen in über 6 Währungen und eine Mastercard Debitkarte warten auf dich

Quellen (Stand 17.07.2020):
1 Preis- und Leistungsverzeichnis der DKB


Diese Veröffentlichung wird zu generellen Informationszwecken bereitgestellt und ist nicht dazu gedacht, jeden Aspekt der behandelten Themen abzudecken. Es besteht kein Anspruch darauf, dass die Gesamtheit der angezeigten Informationen als verlässlicher Ratschlag verwendet werden können. Bevor vom Leser auf Grundlage der in diesem Artikel bereitgestellten Informationen Entscheidungen getroffen oder Handlungen getätigt werden, muss professioneller Ratschlag eines Spezialisten eingeholt werden. Die Informationen in dieser Publikation stellen keinen rechtlichen, steuerlichen oder sonstigen Ratschlag seitens TransferWise Limited oder seiner Partner dar. Ergebnisse aus der Vergangenheit gewährleisten keine ähnlichen zukünftigen Resultate. Zusicherungen, Garantien oder Gewährleistungen - ob explizit oder implizit - hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität des Inhalts der Publikation werden ausgeschlossen.

Wise ist die clevere Alternative für Auslandsüberweisungen.

Erfahre mehr

Tipps, News und Updates für deine Region